• Mo.-Fr. 10:00 - 17:00 - Sa. 09:00 - 13:00 Uhr
  • Telefon +49 (0) 9922-7437584
  • Besuchen Sie uns auf Facebook

Ratgeber: Kaffeebereiter für den Urlaub im Vergleich

Nun startet sie wieder - die Urlaubssaison. Pack die Badehose ein, nimm Dein kleines Köfferlein und natürlich nicht den Kaffeebereiter vergessen. Doch welcher Kaffeebereiter eignet sich für die kommenden schönsten Tage im Jahr am Besten zum Mitnehmen? Wer nicht mit seinem Kaffeevollautomat oder der George Clooney Kaffeemaschine verreisen möchte, hat viele kompakte Alternativen, die sich für den Outdoor-Trip beim Camping oder als vertraute Kaffeezubereitung in der Ferienwohnung in Frage kommt. Die Top 5 haben wir für Dich getestet und stellen Dir Vor- und Nachteile vor.

Inhaltsverzeichnis

1. Kaffeebereiter AeroPress - Kompakte & unzerstörbare Reisbegleiter

Gerade im Urlaub beim Campen geht nichts über die kleine, kompakte AeroPress aus dem Hause Aerobie. Eigentlich Hersteller von Frisbees und diversen anderen Outdoor-Spielzeugen, hat Aerobie mit der AeroPress eine wirkliche Bereicherung für Campingfreunde und Kaffeeliebhaber entwickelt. Zugleich ist das Federgewicht mit seinen 180g und seinen kompakten Maßen von 13,5 cm Höhe der optimale Begleiter im Handgepäck auf Reisen. Der nahezu unzerstörbare Kaffeebereiter aus Plastik hält noch so großen Beanspruchungen stand und zeigt sich als absolut geschmacksneutral. Der Geschmack des mit der AeroPress produzierten Kaffees ist einfach fantastisch: Sie arbeitet mit einem kleinen Papierfilter, der einen herrlich klaren Kaffee entstehen lässt. In der Handhabung vielleicht anfangs etwas irritierend, stellt sich das Kaffee kochen mit der AeroPress als Kinderspiel heraus. Mit dem Coffee Maker lässt sich der Kaffee gleich auf zweierlei Weisen zubereiten. Wie das geht? Hier findest Du die Anleitung zur AeroPress.

Und eins ist garantiert mit der AeroPress: Egal wo Du mit ihr auftauchst, der kleine Kaffeebereiter wird die Blicke auf sich ziehen.

Das einzige, was Du zum Kaffee kochen mit der AeroPress brauchst, ist

  • AeroPress + Filter
  • Kaffeelot
  • Kaffee
  • heißes Wasser

AeroPress - Vorteile

  • kompakt und leicht, ideal auf Reisen
  • unzerstörbarer, geschmacksneutraler Körper aus Hartplastik, frei von Phthalat und Bisphenol
  • leichte Reinigung
  • zaubert in 1-3 Minuten einen klaren und aromatischen Kaffee

AeroPress - Nachteile

  • für den einen total stylisch, für den anderen gewöhnungsbedürftig in der Optik, die Kaffeepresse aus Plastik
  • pro Kaffeezubereitung können nur 200ml Kaffee gewonnen werden
  • Das Kaffeewasser sollte max. 90 Grad heiß sein
  • Sie benötigt den AeroPress Filter aus Papier

2. French Press Kaffeebereiter - Die unkomplizierte für den kräftigen Kaffee

So unkompliziert kann Zubereitung mit unseren Kaffeebereiter sein - Kaffeepulver in die French Press geben, mit heißem Wasser übergießen, 3-4 Minuten ziehen lassen, Pressstempel betätigen und fertig ist ein herrlich kräftiger Kaffee. Durch den Verzicht auf den Papierfilter bleiben im Kaffee mehr Kaffeeöle und Fette erhalten, was den French Press Kaffee besonders vollmundig macht. Nach der herrlich einfachen Zubereitung des Kaffees lassen sich die Blumen vor dem Zelt auf dem Campingplatz düngen, Ameisen oder lästige Insekten vertreiben, oder was man sonst noch so interessantes mit Kaffeesatz machen kann. Anschließend unter fließendem Wasser abwaschen und schon ist sie wieder einsatzbereit. Die French Press Kannen gibt es aus hochwertigem Glas aber auch aus stoßfestem Edelstahl mit praktischer Thermofunktion, damit der Kaffee länger warm hält.

Die Stempelkanne wird in den unterschiedlichsten Größen mit einem Fassungsvermögen von 250ml für eine Person bis zu 1200ml für die große Runde hergestellt. Möchtest Du mehr zur Zubereitung mit der French Press wissen? Dann klick mich.

Einfacher kann Kaffeezubereitung nicht sein. Das ist alles, was Du benötigst

  • French Press
  • gemahlener Kaffee
  • heißes Wasser

French Press - Vorteile

  • einfachste Bedienung
  • gibt es in den unterschiedlichsten Größen für den Single-Haushalt oder die Großfamilie
  • Kanne wählbar aus Glas oder Edelstahl
  • Der French Press Kaffee ist ein kräftiger, vollmundiger Kaffee, in dem Kaffeeöle und Fette weitestgehend erhalten bleiben
  • Die Kaffeepresse benötigt keinen zusätzlichen Papierfilter

French Press - Nachteile

  • Durch den recht groben Filter verbleiben Schwebstoffe im Kaffee. Wer einen klaren Kaffee lieber mag, sollte lieber auf andere Kaffeebereiter zurückgreifen, die zusätzlich mit einem Papierfilter arbeiten

3. Espressokocher - Der Kaffeebereiter Klassiker auch für den Urlaub

Er ist der Klassiker unter den Kaffeebereiter und nicht wegzudenken in vielen südeuropäischen Haushalten, insbesondere natürlich in Italien, aber auch in Deutschland hat der Espressokocher eine große Fangemeinde. Gerade im Urlaub wird das Kaffee kochen mit dem meist noch in der ursprünglichen von Alfonso Bialetti erfundenen und gestalteten Form gerne zelebriert. Den Espressokocher gibt es heute aber auch in ganz außergewöhnlichem Design zu kaufen, das an Aladins Wunderlampe erinnert. Die Cilio Aladino ist für den Gaskocher, E-Herd sowie Induktion geeignet und somit auch beim Camping vielseitig einsetzbar. Großer Vorteil des Espressokochers: Es benötigt keinen zusätzlichen Wasserkocher oder einen Topf zum Kaffeewasser erhitzen.

Das Wasser wird direkt in den unteren Teil der Kanne, dem Wasserbehälter, bis kurz vor das Ventil eingegossen. Der eingesetzte Filter wird dann ganz mit Kaffeepulver befüllt. Oft gemachter Fehler bei der Zubereitung mit der Espressokanne ist das Andrücken mit einem Tamper und eine zu hoch gewählte Temperatur. Der Gaskocher oder der E-Herd sollte auf mittlere Hitze eingestellt werden. Bei zu hoher Temperatur kann der Kaffee sonst verbrennen und einen bitteren Geschmack bekommen.

Nicht enttäuscht sein, wenn auf dem Espresso nicht die gewollte Crema entsteht. Der Espressokocher kann den hierfür benötigten Druck nicht aufbauen. Für den Urlaub in Italien: Die Italiener benennen das gewonnene Getränk aus dem Espressokocher als Caffè, der auch so in der Gastronomie bestellt wird.

Was braucht es, um einen Caffè mit dem Espressokocher zu gewinnen?

  • Espressokocher
  • Kaffeepulver
  • Wasser
  • Gaskocher oder Elektrokocher

Espressokocher - Vorteile

  • Der Klassiker unter den Kaffeezubereitern begeistert auch heute noch mit seinem einzigartigen Design
  • Er benötigt keinen zusätzlichen Wasserkocher oder Topf zum Wasser kochen

Espressokocher - Nachteile

  • Gibt man der Espressokanne zu viel Hitze, kann der Kaffee verbrennen und bitter schmecken
  • Die gewünschte Crema ist mit einem herkömmlichen Espressokocher nicht zu erlangen

4. Kaffeebereiter Chemex - Die Stylische, die auch als Kaffeekanne dienen kann

Die stylische und zugleich praktische Chemex ist Kaffeebereiter und Kaffeekanne in einem. Seit beinahe 80 Jahren unverändert in Design und Funktion, hat die Chemex Karaffe ihren festen Platz im Museum of Modern Art in New York als eines von 100 am schönsten designten Produkten der Moderne. Durch ihre Multifunktionalität kommt sie im Urlaub auch einfach als formschöne Karaffe oder als Weindekanter wunderbar zur Geltung. Aus der Chemex kann Kaffee, aber auch alle anderen Getränke beim Campen stilvoll ausgeschenkt werden. Den eleganten Hals ziert eine Holzmanschette mit Lederband, damit man sich nicht die Finger beim Kaffee ausschenken verbrennt.

Vater der Chemex Karaffe ist der deutsche Chemiker Dr. Peter J. Schlumbohm, der all sein Wissen um Extraktion und Filtertechnik in die Entwicklung hat einfliessen lassen. So ist es nicht verwunderlich, das die Chemex entfernt an einen Erlenmeyerkolben erinnert.

Die Chemex arbeitet ähnlich einem Handfilter mit einem Papierfilter, der speziell für den Kaffeebereiter konzipiert wurde. Der in den oberen Teil einzulegende Papierfilter ist wie die Karaffe in zwei verschiedenen Größen erhältlich und wird zuvor gefaltet. Das etwas dickere Papier, als man es von herkömmlichen Papierfiltern kennt, lässt einen ausgezeichneten, klaren Kaffee entstehen. Kaffeeöl und Feinstpartikel werden sicher gefiltert, die verbleibende Säure ist angenehm ausgewogen. Typisch für die Chemex durch die außergewöhnliche Filtration: Ein beinahe rötlich anmutender Kaffee. Die Chemex Karaffe wird bei den professionellen Kaffeeverkostungen ganz besonders gerne verwendet, da sie den Kaffee unvergleichlich klar und facettenreich im Geschmack darstellt. Was Du bei der Zubereitung mit der Chemex genau beachten musst siehst Du hier - Punkt für Punkt.

Das brauchst Du für die Kaffeezubereitung mit der Chemex unterwegs

  • Chemex
  • Papierfilter
  • Kaffeepulver
  • heißes Wasser

Chemex - Vorteile

  • Kaffeekanne und Kaffeebereiter in einem, lässt sich auch herrlich als Karaffe für andere Getränke hernehmen
  • Mit der Chemex entsteht ein herrlich klarer Kaffee mit ausgewogener Säure
  • Absolut stylisch im Design
  • Aus temperaturunempfindlichem Borosilikatglas

Chemex - Nachteile

  • Es braucht die speziellen Chemex Filter
  • Beim Transport braucht die Karaffe Schutz, da sie aus Glas gefertigt ist

5. Kaffeekanne Sowden SoftBrew - Edles Porzellan auch beim Camping

Wenn Du beim Campen auf Deinen Porzellan-Kaffeebecher ungern verzichten möchtest, weil Du lieber aus Porzellan, anstatt aus Plastik oder emailliertes Geschirr Deinen Kaffee geniessen möchtest, dann ist die nicht so bekannte Sowden SoftBrew vielleicht der richtige Reisebegleiter für Dich. Die Porzellankanne vereint Kaffeekanne und Kaffeebereiter, der fertige Kaffee kann direkt in ihr serviert werden. Konzipiert und designt wurde die Sowden SoftBrew vom Mailänder Designer Sowden, der edles Porzellan mit zeitlosem Design kombiniert hat und mit dem integrierten Filter aus Edelstahl mit 160.000 mikroskopisch feinsten Löchern ein extrem hochwertiges und technisch außergewöhnliches Meisterstück geschaffen hat. Das Kaffeepulver wird einfach in den Filter gegeben, mit heißem Wasser aufgiessen, umrühren, 4 Minuten ziehen lassen und anschließend wird der Filter entfernt, um die Extraktionszeit zu stoppen.

Durch die angewendete Infusionsmethode entsteht ein herrlich klarer Kaffee mit einem ausgezeichneten, vollen Geschmack. Je nach Mahlgrad des Kaffees, ob fein, mittel oder grob, kann das Endergebnis sehr unterschiedlich sein, ganz nach den geschmacklichen Vorlieben. Die Kaffeezubereitung mit der Sowden SoftBrew ist einfach, schnell und vor allem gut. Auch dieser Kaffeebereiter wird gerne von den Experten zur Verkostung angewendet. Großer Pluspunkt: Durch den Hightech-Filter aus Edelstahl benötigt es keine einmal verwendbaren Papierfilter. Alle Teile der Sowden SoftBrew sind spülmaschinengeeignet.

Mit der Sowden SoftBrew Braucht es zum Kaffee zubereiten

  • Sowden SoftBrew
  • Kaffeepulver
  • heißes Wasser

Sowden SoftBrew - Vorteile

  • Bereiter und Kanne, der Kaffee kann direkt serviert werden
  • Hochwertiger Edelstahlfilter mit 160.000 mikroskopisch kleinen Löchern
  • Es benötigt keine nur einmal verwendbaren Papierfilter
  • Bei grobem Mahlgrad entsteht ein herrlich klarer Kaffee, bei sehr feinem Mahlgrad kann man einen eher vollmundigen Kaffee erlangen
  • Zeitloses, stilvolles Design aus edlem Porzellan
  • Hält die Temperatur des Kaffees besser als Glas
  • einfach in der Geschirrspülmaschine zu reinigen

Sowden SoftBrew - Nachteile

  • Der Porzellankörper muss beim Transport ausreichend geschützt werden


Fazit:
Mit den vorgestellten Kaffeebereitern kannst Du auf Reisen unkompliziert und einfach Deinen Kaffee zubereiten. Je nachdem, ob Du alleine unterwegs, mit Deinem Partner oder einem Freund oder in größerer Runde unterwegs bist, kannst du den optimalen Urlaubsbegleiter für Dich aussuchen. Soll dein Kaffeebereiter für unterwegs lieber unzerstörbar sein oder besonders stylisch? Eins haben Sie jedoch allesamt gemein: Mit Ihnen kannst Du einen hervorragenden Kaffee, ob klar oder vollmundig, im Urlaub herstellen, ohne auf Qualität verzichten zu müssen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.