Wir lieben Kaffee.

Kaffeezubereiter

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Dripster - Cold Brew Coffee Dripper
Dripster - Cold Brew Coffee Dripper
52,99 € *
Cona Kaffeezubereiter- 6-8 Tassen
Cona Kaffeezubereiter- 6-8 Tassen
225,00 € *
EMPOT
EMPOT Kaffeezubereiter - 4 Tassen
89,90 € *
Ionic Coffee Pot
Kaffeebereiter Ionic Coffee Pot
ab 69,90 € *
AeroPress Coffee Maker
AeroPress Coffee Maker
39,90 € *
Sowden SoftBrew 400ml
Sowden SoftBrew
ab 79,95 € *
Chemex Karaffe für 3 Tassen
Chemex Karaffe
ab 69,90 € *

Welcher Kaffeezubereiter darf’s denn sein?

Kaffeebereiter gibt es in verschiedensten Größen, mit dem Du einfach und schnell eine Tasse bis zu 8 Tassen Kaffee zubereiten kannst.

  • Darf es der Kaffeezubereiter im stylischen Design, ausgezeichnet als eines der 100 am schönsten designten Produkte sein, der im Museum of Modern Art steht?
  • Oder magst Du lieber einen Bereiter in Retro-Optik?
  • Möchtest Du klaren und aromatischen Kaffee, den Du zusätzlich mit einem Papierfilter filterst oder bist Du Liebhaber von kräftigem Kaffee und filterst lieber grob ohne zusätzlichen Filter?
  • Soll Dein Kaffeebereiter Kaffeekanne und Zubereiter in einem sein, mit dem Du Deinen Kaffee gleichzeitig servieren kannst?
  • Möchtest Du Deinen Kaffeebereiter mit auf Reisen nehmen und legst Wert auf Stabilität und praktische Handhabung?

Doch welcher Kaffeebereiter ist der richtige für Dich?

Kaffee zubereiten in Handarbeit

Der Kaffeezubereiter erfährt derzeit eine wahre Renaissance. Anders als mit Kaffeemaschine und Kaffeevollautomat kann man mit den verschiedenen Kaffeebereitern Kaffee in liebevoller Handarbeit zubereiten. Die Kaffeebereiter sind in ihrer Ausführung und Bedienung wahnsinnig vielseitig, so das jeder Kaffeeliebhaber sein favorisiertes schwarzes Elixier brühen oder brauen kann. Je nach Kaffeezubereiter lassen sich Faktoren wie Filtermethode, Zugabe des Kaffeewassers, Mahlgrad des Kaffees und die Extraktionszeit individuell an die eigenen Vorlieben anpassen.

Warum einen Kaffeezubereiter per Hand wählen?

Für professionelle Kaffeeverkoster ist klar: Sie nutzen die Kaffeebereiter, weil sich mit ihnen Kaffee maßgeschneidert zubereiten lässt. Die Kaffeebereiter brillieren mit Individualität und Qualität. Mit keiner Kaffeemaschine oder Kaffeevollautomat lässt sich die komplexe Aromenvielfalt der Kaffeebohne so herausarbeiten, wie mit einem Kaffeezubereiter. Durch weitere Individualisierungen eines jeden Zubereiters wie der Anpassung des Mahlgrads, der Ziehzeit und Filtermethode zaubert Ihr Euch Euren Kaffee - wie Ihr Ihn liebt.

Freunde von Kaffee auf Knopfdruck nutzen morgens lieber weiterhin Ihren Automaten oder die Maschine. Das Kaffee kochen mit den Kaffeezubereitern ist ein Zelebrieren und Geniessen.

Pour Over oder Full Immersion?

Wie bitte? Die zwei Methoden der Kaffeezubereitung stehen wohl nicht im Fokus des Benutzers, klassifizieren jedoch die Kaffeezubereiter am Besten. Die Pour Over Methode steht für das Übergiessen oder Überbrühen des Kaffees, während die Full Immersion Methode das völlige Eintauchen bzw. den Vollkontakt von Kaffee und Kaffeewasser beschreibt.

Pour Over - Das Übergiessen

Bei der Pour Over Methode wird der Kaffee mit heißem Wasser übergossen. Die Pour Over Kaffeebereiter bedienen sich einem Papierfilter oder einem Porzellanfilter, der oberhalb des Auffanggefäßes sitzt, sodass der Kaffee aus dem Filter in die Kaffeekanne & Co. tropfen kann. Aus diesem Grund spricht man von den Kaffeezubereitern auch von Dripper. Das Blooming, das Aufblühen bzw. Aufquellen des Kaffeepulvers, lässt sich mit diesen Bereitern besonders gut steuern und man gewinnt einen besonders klaren, aromatischen Kaffee, Kaffeesatz und Kaffeeöle werden zum großen Teil herausgefiltert. Klassische Pour Over Kaffeebereiter mit Papierfilter sind der Melitta Handfilter, Kalita und die Chemex Karaffe. Die Karlsbader Kanne gehört auch zu ihnen, filtert sie jedoch mit einem doppeltem Porzellansieb.

Full Immersion - Das Eintauchen

Bei der Full Immersion Methode wird der Kaffee ganzheitlich in Kontakt zum Kaffeewasser gebracht und nach gewünschter Extraktionszeit gefiltert. Der wohl bekannteste Full Immersion Kaffeebereiter ist die French Press, mit der man den Kaffee am Ende der Ziehzeit durch einen sehr grobmaschigen Stempelfilter herunterdrückt, fälschlicherweise vielleicht auch presst. Durch den groben Filter verbleiben im Kaffee Feinstpartikel, Kaffeeöle und wertvolle Fette, weswegen er als besonders kräftig und geschmackvoll von seinen Liebhabern beschrieben wird. Weitere Full Immersion Kaffeezubereiter sind die AeroPress, die mit einem zusätzlichen Papierfilter arbeitet, die Sowden SoftBrew und die neu auf dem Markt erschienene Ionic Coffee Pot aus dem Hause Carl Henkel, die beide mit einem feinen Filter aus Edelstahl filtrieren.