Wir lieben Kaffee

Kaffee aus Afrika

Kaffee Äthiopia stammt aus dem Gebiet Yirgacheffe und gedeiht in extremen Höhenlagen von über 2000m in den wilden Gärten Äthiopiens und ist bekannt als „Wein Arabiens“.

Mehr lesen

Filter
Kaffee Äthiopien
Mahlgradstufe: ganze Bohne | Packung : 250g
Äthiopischer Kaffee aus Yirgacheffe Yirgacheffe ist die bekannteste Region für Kaffee aus Äthiopien. Von hier kommt unser neuester Kaffee von dem afrikanischen Kontinent. Yirgacheffe Kaffee beeindruckt mit komplexen Kaffeearomen, die mit keinem anderen Kaffee, auch nicht mit anderem äthiopischen Kaffee, vergleichbar ist. Durch seine außergewöhnliche Qualität und seinen besonderen Geschmack ist der Kaffee aus Yirgacheffe bei Kaffeeexperten und Käufern in aller Munde. Ein ausgewogenes Profil mit einem angenehm weichen Körper - so ist der typische Yirgacheffe Kaffee. Komplex sind seine Geschmacksnuancen, die von würzig blumig ✓ über fruchtig ✓ reichen und an Wein ✓ erinnern. Unverkennbar für den Kaffee aus dem äthiopischen Hochland ist seine spritzige Zitronennote. Wo kommt unser äthiopischer Kaffee her? Der äthiopische Hochlandkaffee gedeiht auf fruchtbarem Lehmboden und ist in Höhen von 1.600 - 2.400 Metern in der Gedeo Zone in Süd-Äthiopien zuhause. Schon alleine diese Höhenlage macht ihn zu etwas ganz Besonderem: Hier kann der Yirgacheffe Kaffee langsam in Mischkultur mit anderen Feldfrüchten heranreifen. Das Produktionssystem der dahinterstehenden Yirgacheffe Coffee Farmers Cooperative Union, der YCFCU, basiert auf einem Gartenproduktionssystem, das auf Biodiversität im Anbau setzt. Der als Gartenkaffee bezeichnete Kaffee profitiert von dem ihm Schatten spendenden Pflanzen in seiner direkten Nachbarschaft. Aha! Offizieller Name von Yirgacheffe ist Gedeo. Gedeo ist die Zone und Yirgacheffe nur eine kleine Region innerhalb des Gebiets. Dennoch wird der ganze Kaffee aus der Gedeo-Zone als Yirgacheffe-Kaffee gekennzeichnet und ist so bekannt geworden. Die Kooperative der Kaffeebauern - Yirgacheffe Coffee Farmers Der Verband der Kooperativen der Kaffeebauern von Yirgacheffe ist groß. 28 Kooperativen und 45.094 Kaffeefarmer vereinen sich unter dem Dachverband. Ganze 44 Standorte zur Kaffeeverarbeitung sorgen für die ausgesprochen gute Qualität, mit dem der Yirgacheffe weltweit überzeugt. Mit ihrer Größe kann die im Jahr 2002 gegründete Genossenschaftsvereinigung ihre Kraft konzentrieren. Jeder einzelne arbeitet für das gleiche Ziel - guten Kaffee herzustellen. Auf 62.004 Hektar, die speziell dem Anbau von Gartenkaffee gewidmet sind, werden jährlich ca. 20.000 Tonnen des herausragenden, gewaschenen und sonnengetrockneten Kaffees gewonnen. Trotz der beachtlichen Größe der Union legt die Vereinigung größten Wert auf Nachhaltigkeit, Transparenz, Ehrlichkeit und Rückverfolgbarkeit. Yirgacheffe Kaffee - bewusst nachhaltig und aus Tradition biologisch Bei der Herstellung von Yirgacheffe Kaffee wird bewusst auf den Einsatz von künstlichen chemischen Stoffen wie Pestiziden und Herbiziden verzichtet. Der verwendete Dünger auf den Kaffeefarmen ist zu 100% biologisch. Alle Produktions- und Verarbeitungsschritte haben den Fokus auf Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit und höchster Qualität. In der äthiopischen Kultur hat Kaffee einen ganz besonderen Platz. Mit dem indigenen Wissen und landwirtschaftlichen Methoden der Gedeo-Indianer wird dieser Kaffee traditionell angebaut. Die Agroforstwirtschaft des autochthonen Volkes steht kurz bevor, zum UNESCO Weltkulturerbe anerkannt zu werden. Insbesondere der Anbau im Schatten der Baumkronen, wie die Gedeo-Indianer ihn seit Jahrhunderten pflegen, macht das Vorgehen so nachhaltig. Die Agro-Forstwirtschaft bewahrt die Biodiversität und punktet mit einer vorteilhaften Bodenbewirtschaftung. Die gewaschene und sonnengetrocknete Aufbereitung benötigt zudem weniger Wasser. Durch die Bindung von Kohlenstoff bei diesem Verfahren trägt die angewendete Landwirtschaft zum Klimaschutz bei. Biologischer Anbau gehört für die Yirgacheffe-Kaffeebauern zum Standard. Der Fokus der Nachhaltigkeit liegt zugleich auf einer besseren Entlohnung und somit einem gebührendem Einkommen für die Kaffeebauern vor Ort, mit dem sie langfristig planen und denken können. Die Kooperation beider Seiten, der Genossenschaftsvereinigung und der Kaffeerösterei, ist auf eine langfristige Zusammenarbeit ausgelegt. 100% reiner Arabica - Bio-, Fairtrade- und Rainforest Alliance zertifiziert Der hochqualitative Yirgacheffe Kaffee ist zu 100% Arabica Kaffee und wird aufwendig per Hand gepflückt und weiterverarbeitet. Darüber hinaus garantieren die Zertifizierungen, mit denen der Kaffee aus Äthiopien ausgezeichnet ist, seine erstklassige Qualität und die Praktiken, mit denen er angebaut wird. Der Kaffee ist in seinem Heimatland mit dem Bio-Siegel, seit 2004 Fairtrade ausgezeichnet und seit 2013 Rainforest Alliance zertifiziert. Aha! Warum findest du die Siegel nicht auf der Tüte der Kaffeerösterei Kirmse? Um all die Zertifizierungen auf unserer Kaffeetüte zu platzieren, müssten wir die Zertifizierungsprozesse erneut in Deutschland durchlaufen. Dies wäre mit einem erheblichen Kostenfaktor für uns und letztendlich auch für den Endkunden verbunden. Deshalb haben wir uns dagegen entschieden, dies zu tun. Falls du die Auszeichnung des Yirgacheffe jedoch gerne in Augenschein nehmen möchtest - gerne. Sämtliche Zertifizierungen von jedem einzelnen Kaffee sind in der Kaffeerösterei Kirmse einsehbar. Transparenz, Ehrlichkeit und Rückverfolgbarkeit Die Union der Yirgacheffe Kooperativen steht für Transparenz, Ehrlichkeit und Rückverfolgbarkeit. Trotz der über 43.000 Kaffeebauern, die auf einer Fläche von über 62.000 Hektar den Yirgacheffe Gartenkaffee produzieren, ist für die Vereinigung der verschiedenen Kooperativen eine Erfordernis, dass die Kaffeebohnen bis zur Quelle der Herkunft rückverfolgbar ist. Durch das Rückverfolgbarkeitssystem kann die Mikroregion, wenn nicht sogar der Herkunftsbetrieb, genau benannt und zu diesem zurückverfolgt werden. Sie selbst sagen von sich: „Wir sind kein Aktenkofferunternehmen.” Transparenz, Ehrlichkeit und Rückverfolgbarkeit werden durch ein Qualitätsmanagement, das in jedem Schritt der Produktion und der Weiterverarbeitung eingesetzt wird, perfekt ergänzt - vom Hoftor bis zum Export. Die Einzigartigkeit des Yirgacheffe Kaffee aus Äthiopien Äthiopien gilt als die Wiege des Arabica Kaffees und auch in der äthiopischen Kultur hat Kaffee und dessen Zubereitung einen ganz besonderen Stellenwert. In Äthiopien wird der Kaffee meist bei einer Zeit in Anspruch nehmenden Kaffeezeremonie gekocht und genossen. Diese Verankerung und Wertschätzung des Kaffees in dem afrikanischen Land und der Gesellschaft spiegelt sich auch in der Produktion der Yirgacheffe Union allgegenwärtig wider. Der Wein Arabiens mit seinem außergewöhnlichen Geschmack Äthiopischer Kaffee ist darüber hinaus einzigartig in seiner Geschmacksvielfalt und mit keinem anderen Kaffee der Welt vergleichbar. Nicht umsonst wird er als „Wein Arabiens” bezeichnet und so ist auch sein Geschmacksprofil: Fruchtige Aromen paaren sich und mit weichen, blumigen Noten und einem Weingeschmack. Kaffee aus Äthiopien eignet sich aufgrund seines großen Geschmacksspektrums hervorragend für Eiskaffee und Cold Brew Kaffee. Washed Coffee - die Aufbereitung des Yirgacheffe Der biologisch angebaute äthiopische Kaffee wird washed, gewaschen, aufbereitet. Nach einer gründlichen Wäsche wird die gewaschene Kaffeebohne auf einem rotierenden Bett für 48 bis 72 Stunden gleichmäßig getrocknet. Durch die washed Aufbereitung gewinnt die Kaffeebohne an Zitrus- und Blumennoten. Traditionell fermentierter Yirgacheffe Kaffee, der sonnengetrocknet wird, weist durch das Sonnenbad noch einmal andere Geschmacksnoten auf. Die Veredelung in der Kaffeerösterei Kirmse Um das Geschmacksprofil des Yirgacheffe Kaffee optimal auszubauen, wird die äthiopische Kaffeebohne bei mittlerer Röstung bei uns in der Kaffeerösterei Kirmse in Zwiesel veredelt. Die mittlere Röstung verstärkt die angenehm süßen Aromen und die helle Säure dieses besonderen Kaffees. Probier den Wein Arabiens aus und lass ihn dir schmecken. Entdecke das Geheimnis hinter dem biologischen Anbau unseres Kaffees – angebaut ganz ohne Chemikalien und Pestizide. Viele unserer Kaffees der Kaffeerösterei Kirmse sind mehrfach in ihrem Anbauland zertifiziert. Du bist herzlich eingeladen, die Zertifizierungen direkt vor Ort in unserer Kaffeerösterei einzusehen und dich selbst von unserer Qualität und Authentizität zu überzeugen. Aber hast du dich jemals gefragt, warum unsere Kaffeetüten z.B. kein Bio-Siegel tragen? Die Antwort darauf findest du hier – und sie könnte dich überraschen.

Inhalt: 250 Gramm (37,00 €* / 1000 Gramm)

9,25 €*
Kaffee Kenia
Mahlgradstufe: ganze Bohne | Packung : 250g
Kaffee aus Kenia - Der Kräftige unter den Kaffees Die Arabica - Kaffeebohnen für unseren Kaffee „Kenia“ stammen aus dem Mount Kenya Massiv, hier sind optimale Voraussetzungen mit zwei Regenzeiten pro Jahr gegeben. Kaffee aus dem Gebiet des Mount Kenya steht für AA-Qualität, die höchste Bewertung bei Kaffee. Nur die größten und komplexesten Kaffeebohnen werden so klassifiziert. Kenia verfügt in der Hauptstadt Nairobi über eine eigene Kaffeebörse, neben London und New York die dritte Kaffeebörse der Welt. Mit dem qualitativ hohem Kaffee, gewonnen in Handarbeit, können die Kooperativen gute Preise erzielen, Anreiz für sie und die Kleinbauern die Güte ihres Produktes hoch zu halten und zu verbessern. Gerne zahlen wir, die Kaffeerösterei Kirmse in Zwiesel, einen wesentlich höheren Einkaufspreis als auf dem Weltmarkt, um überragende Qualität und die Menschen in Kenia entsprechend zu honorieren. Handverlesen in Höhenlagen von über 1800 Meter Die Kaffeepflanzen des Kaffee „Kenia“ sind beheimatet am Massiv des Mount Kenya im Distrikt Kirinyaga in Höhenlagen von über 1800 Meter, auch für einen Hochlandkaffee ist diese Höhe etwas ganz Besonderes, natürlich handverlesen und ohne den Einsatz von Pestiziden. Ca 50% des Ertrags des Kaffee von Kenia wird von Kleinbauern erwirtschaftet, die von den Massai zur Kaffeeernte unterstützt werden. Die typische rote Erde verleiht dem Arabica Kaffee aus Kenia seinen aussergewöhnlichen und unverwechselbaren Geschmack; der Tonboden hat einen besonders hohen Eisengehalt. Der Geschmack variiert nach Region - der Kaffee aus dem Mount Kenya Massiv überzeugt durch Aromen von Heidelbeere und Johannisbeere, aber auch Attribute wie spritzig, fruchtig spezifizieren ihn. Eine angenehme Säure macht den Kaffee “Kenia“ zu dem was er ist - der Kräftigste unter dem Kaffee aus Afrika. Entdecke das Geheimnis hinter dem biologischen Anbau unseres Kaffees – angebaut ganz ohne Chemikalien und Pestizide. Viele unserer Kaffees der Kaffeerösterei Kirmse sind mehrfach in ihrem Anbauland zertifiziert. Du bist herzlich eingeladen, die Zertifizierungen direkt vor Ort in unserer Kaffeerösterei einzusehen und dich selbst von unserer Qualität und Authentizität zu überzeugen. Aber hast du dich jemals gefragt, warum unsere Kaffeetüten z.B. kein Bio-Siegel tragen? Die Antwort darauf findest du hier – und sie könnte dich überraschen.

Inhalt: 250 Gramm (38,40 €* / 1000 Gramm)

9,60 €*
Kaffee Uganda
Mahlgradstufe: ganze Bohne | Packung : 250g
Kaffee aus Uganda - „Schenke eine Ziege e.V.“ Schneebedeckte Höhenlagen der Ruwenzori Mountains im Westen von Uganda sind die Heimat des Kaffee „Uganda“. In enger Zusammenarbeit und mit persönlichem Kontakt zu „Schenke eine Ziege e.V.“ werden die Kaffee - Bohnen unseres ausgezeichneten Arabica - Kaffee von den unterstützten Familien verarbeitet. „Schenke eine Ziege“, gegründet 2005, ist ein Hilfsprojekt für Uganda, in erster Linie gegründet, um den Menschen vor Ort eine bessere Eiweiß- und Vitaminversorgung zu ermöglichen. Ab 2007 wurde eine Ziegenfarm aufgebaut um Ziegen an bedürftige Familien zu schenken, damit sie eine eigene Ziegenzucht gründen und ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Die Projektteilnehmer, meistens die Frauen, nehmen ein Jahr an angebotenen Schulungen teil und erfahren wertvolle Informationen zu Ernährung, Hygiene, Gesundheit, Landwirtschaft und der Ziegenzucht, um dann ihr Geschenk zu erhalten - die Ziege. In Afrika steht die Ziege für Weisheit ud Wohlstand. Die Frauen können mit ihrer Ziege einen existenziellen Beitrag für die Familien leisten; Eine Ziege gibt bis zu vier Liter Milch am Tag. Die Frauen können einen Teil der Milch verkaufen, pro Liter Milch bekommen sie 30ct, um z.B. die Schulgebühren für die Kinder bezahlen zu können. Der andere Teil kommt der eigenen Ernährung und somit der Gesundheit der Familie zugute. Die Spenden werden heute nicht mehr ausschließlich in Ziegen investiert. Mit dem Bau einer Schule mit Photovoltaikanlage und der Erschließung zu Trinkwasser konnte eine weittragende Förderung zur Unabhängigkeit der Menschen erreicht werden. Die Schule selbst und die Lehrer finanzieren sich alleine durch den Verkauf der Ziegenmilch. Denn Bildung ist der elementare Schlüssel gegen Armut. „Schenke eine Ziege e.V.“ setzt auf eine ganzheitliche Unterstützung: Gesundheit, Bildung und Einkommen. Mit „Give a Goat“, der Partnerorganisation vor Ort in Uganda, setzt „Schenke eine Ziege e.V.“ auf Hilfe zur Selbsthilfe - bei „Schenke eine Ziege“ können Sie sicher sein, das Ihre Spende zu 100 Prozent bei den Menschen in Uganda ankommt. Wollen auch Sie helfen? „Schenke eine Ziege“ - und geniessen Sie unseren Kaffee „Uganda“ der Kaffeerösterei Kirmse. Erfahren Sie mehr unter www.schenke-eine-ziege.de und sehen Sie selbst in der Dokumentation Kaffee „Uganda“ - ein Hochlandkaffee in Handarbeit verlesen Der auf dem Weltmarkt gehandelte Kaffee aus Uganda ist zu 90% Robusta Kaffee, nur 10% der Kaffee - Ernte entfallen auf Arabica - Bohnen. Diese 10 % des Anbaus von Arabica - Kaffee in Uganda wachsen in Höhen von 1300 bis 2400 Meter. In den Ruwenzori Mountains, an der Grenze zu der demokratischen Republik Kongo, gedeiht dieser besondere Hochlandkaffee in urwüchsiger Natur, zwischen klaren Gebirgsseen und üppigen Urwäldern, garantiert ohne Pestizide, Biokaffee pur. Kaffee „Uganda“ ist ein sehr würziger, kräftiger Kaffee mit vielseitiger Fülle und feiner Säure. Handverlesen und weiter verarbeitet, gibt „Schenke eine Ziege“ auch bei Kaffee Hilfestellung zu direkter Vermarktung vor Ort und in die Welt - fair gehandelt - für die Menschen in Uganda. Mit Ihrer Hilfe konnten wir durch unsere Spendenaktion in der Kaffeerösterei „Schenke eine Ziege“ im vergangenen Jahr mit 500€ unterstützen. Vielen Dank dafür!   Entdecke das Geheimnis hinter dem biologischen Anbau unseres Kaffees – angebaut ganz ohne Chemikalien und Pestizide. Viele unserer Kaffees der Kaffeerösterei Kirmse sind mehrfach in ihrem Anbauland zertifiziert. Du bist herzlich eingeladen, die Zertifizierungen direkt vor Ort in unserer Kaffeerösterei einzusehen und dich selbst von unserer Qualität und Authentizität zu überzeugen. Aber hast du dich jemals gefragt, warum unsere Kaffeetüten z.B. kein Bio-Siegel tragen? Die Antwort darauf findest du hier – und sie könnte dich überraschen.

Inhalt: 250 Gramm (33,40 €* / 1000 Gramm)

8,35 €*