Wir lieben Kaffee

Espresso

Für Espresso kann generell jede Kaffeebohne hergenommen werden, die auch für die Kaffeezubereitung von normalem Kaffee dient, aber natürlich gibt es auch hier gravierende Unterschiede.

Mehr lesen

Filter
Espresso Bayerwald Auslese
Mahlgradstufe: ganze Bohne | Packung : 250g
Espresso „Bayerwald Auslese" - Die Mischung macht’s Der Espresso „Bayerwald Auslese" ist eine Sonderröstung für das Bayerwald Radio, eine Auslese aus erlesenem Arabica Kaffee, kombiniert mit einer besonderen Robusta Kaffeebohne. Der Robusta Kaffee aus Guatemala gibt dem Espresso seine angenehme Säure und sorgt für die besondere Stärke des Espresso, der Robusta hat einen höheren Koffeingehalt als der Arabica. Die Mischung macht’s - dieses Motto verbindet die „Bayerwald Auslese“ und das Bayerwald Radio. Kaffeeröster Jens Kirmse konnte sich sofort für den Gedanken begeistern, eine spezielle Kaffeeröstung für das Bayerwald Radio zu kreieren. Das Bayerwald Radio bietet auf zwei Sendern Volksmusik pur aus der Region Bayerischer Wald - rund um die Uhr. Klick Dich rein! www.bayerwaldradio.de Der Espresso „Bayerwald Auslese“, kräftig, würzig im Geschmack und zugleich weich und samtig am Gaumen, ist als Espresso sowie als Kaffeemischung Bayerischer Wald pur, denn - die Mischung macht’s! Das Geheimnis des Espresso „Bayerwald Auslese“ Arabica trifft Robusta - Die Harmonie aus Indien, Monsooned Malabar, Kaffee „Indonesien“ mit der höchsten Geschmacksvielfalt, Kaffee „Sulawesi Kalossi“, gehaltvoll und kräftig, Kaffee „Brasil“, grandioser Gesamteindruck mit enormer Aromenvielfalt und Robusta Kaffee aus Indien, ein geschmackvoller Robusta, der für den gewünschten Koffeingehalt sorgt - verschmolzen in der „Bayerwald Auslese“ - der Starke unter den Espresso der Kaffeerösterei Kirmse in Zwiesel. Arabica Kaffee „Malabar“ Kaffee „Indonesien" Kaffee „Sulawesi Kalossi" Kaffee „Brasil“ Robusta Kaffee „Indien" Kaffee „Malabar“, indischer Kaffee, aus dem Westen von Indien stammend wächst in 1000m bis 2000m Höhe. Das „Monsooning“, ein eigenes Verfahren in der Kaffeeverarbeitung, verleiht den Kaffeebohnen des Kaffee „Malabar“ einen exklusiven Geschmack, die Färbung des Rohkaffee verändert sich. „Monsooned Malabar“ wird durch Monsunregen und Monsunwind einer hohen Luftfeuchte ausgesetzt um ein einzigartiges Aroma zu gewinnen und an Säure zu verlieren - wie zu Zeiten, als der Kaffee über Monate auf den Schiffen gen Europa segelte. „Monsooned Malabar“ - Harmonie für die Sinne - nussig, delikat am Gaumen, nach wilden Kräutern anmutend, beeindruckt durch samtige Milde und angenehme Säure. Kaffee „Indonesien” ist so abwechslungs- und facettenreich wie das Land. Auf 1.100 Meter bis 1.300 Meter wächst der ausgezeichnete Arabica-Kaffee und darf sich somit Hochlandkaffee nennen. Der an der Spitze von Sumatra gedeihende indonesische Kaffee entwickelt sich auf fruchtbarem Vulkanboden und wird biologisch angebaut. Per spezieller Giling Basah Methode wird der Arabica trocken aufbereitet. Durch dieses Verfahren verfärbt sich die Kaffeebohne blau-grün und es verringert sich die enthaltene Kaffeesäure. Dadurch erlangt der Kaffee an Körper und Aroma und ist besonders säurearm. Das Resultat: Der Kaffee „Indonesien” hat einen leicht erdig, rauchigen Geschmack mit feiner Säure und weist eine enorme Geschmacksvielfalt auf. Kaffee „Sulawesi Kalossi” ist auf der Insel Sulawesi beheimatet, die auch zu Indonesien gehört. Sulawesi liegt zwischen Borneo und Neuguinea. Der Kaffee ist in einer Höhe von 700 Meter bis 1.700 Meter zuhause und unterscheidet sich im Geschmack völlig zu dem Kaffee von Sumatra. Der Kaffee wird nass aufbereitet und in der Sonne von Sulawesi getrocknet. Der Sulawesi Kalossi besitzt ein völlig eigenes Geschmacksspektrum. Er ist gehaltvoll und kräftig mit einem tiefen, komplexen Geschmack voller Würze und Fülle, der an Tabak und Bitterschokolade anmutet. Kaffee „Brasil” ist ein nach dem Demeter-Prinzip angebauter, biodynamischer Kaffee aus dem brasilianischen Hochland. Der auf 900 Meter bis 1.300 Meter wachsende, in seiner Heimat dreifach biozertifizierte Kaffee wird direkt gehandelt. Direkter Handel bzw. Direct Trade verfolgt ökologische und gesellschaftliche Strukturen zukunftsorientiert zu entwickeln. Das geistige Fundament baut auf natürlichen Zyklen und Respekt für die Umwelt. Eine der höchsten Biodiversitäten der Welt weist die Heimat unseres Kaffee „Brasil” im Bundesstaat Espirito Santo und die Region Pedra Azul auf. Auf der Fazenda Camocim wurden Millionen von Bäumen gepflanzt, als Naturschutz noch kein Thema in Brasilien war. Diese Bäume dienen den Kaffeepflanzen als Schattenspender und sind zugleich Produkt der Farm. Wie alle unsere Kaffees wird Kaffee „Brasil” per Hand gepflückt. Die Aufbereitung „pulped natural” erfolgt sehr wassersparend, die Pulpe wird alleine durch pressen von den Kaffeebohnen getrennt. Im Anschluss trocknet alleine die Sonne die Bohnen. Der Kaffee begeistert mit einer Harmonie aus Aroma, Säure, Körper, Charakter, Süße, Klarheit, Balance, Ausgewogenheit, Abgang und Gesamteindruck. Ein voller Körper sowie eine enorme Aromenvielfalt von süßlich, blumig, nussig, schokoladig und Noten von Honig und reifer Zitrusfrüchte mit einer milden Säure fügen sich hervorragend in das Geschmacksbild der Bayerwald Auslese ein. Für die Stärke und den Koffeinkick in unserer Mischung sorgt eine indische Robusta Bohne, die 20% Anteil in der Bayerwald Auslese ausmacht. Diesen indischen Kaffee macht zudem besonders, dass er eine Perlbohne ist. Normalerweise wachsen in einer Kaffeekirsche zwei Kaffeebohnen heran, bei der Perlbohne ist es nur eine Kaffeebohne, die rund ist. Unsere sortenreinen Kaffees sind ausschließlich hochwertigste Arabica Kaffees aus der ganzen Welt. Robusta Kaffee ist in der Regel geschmacklich nicht so interessant und deshalb wird er bevorzugt in Kaffeemischungen aufgrund ihres hohen Koffeingehaltes eingesetzt. Unser indischer Perlbohnen Robusta Kaffee verbindet beide Aspekte: Er sorgt für den gewünschten Koffeingehalt und begeistert mit seinem Geschmack. Er ist kräftig, hat ein nussiges Aroma, ist angenehm säurearm und sorgt für ein intensives Kaffee-Erlebnis. Entdecke das Geheimnis hinter dem biologischen Anbau unseres Kaffees – angebaut ganz ohne Chemikalien und Pestizide. Viele unserer Kaffees der Kaffeerösterei Kirmse sind mehrfach in ihrem Anbauland zertifiziert. Du bist herzlich eingeladen, die Zertifizierungen direkt vor Ort in unserer Kaffeerösterei einzusehen und dich selbst von unserer Qualität und Authentizität zu überzeugen. Aber hast du dich jemals gefragt, warum unsere Kaffeetüten z.B. kein Bio-Siegel tragen? Die Antwort darauf findest du hier – und sie könnte dich überraschen.

Inhalt: 250 Gramm (32,40 €* / 1000 Gramm)

8,10 €*
Espresso Festtagsmischung 500g
Mahlgradstufe: ganze Bohne
Espresso Festtagsmischung - Genussmomente für Weihnachten Die Espresso Festtagsmischung zur Weihnachtszeit ist ein wahrer Gaumenschmaus. Ein Hauch von Zartbitterschokolade ✓ Zimt & Nelken ✓ wird Deine Geschmackssinne bezaubern. Die Festtaggsmischung gibt es als Arabica-Mischung, die zu 100% Arabica-Kaffee enthält. Für die Espresso-Liebhaber haben wir speziell eine Weihnachts-Espresso-Mischung kreiert, die vitalisiert. Der Espresso-Mix, der jedes Weihnachtsfest belebt, besteht aus 60% Robusta und zu 40% Arabica Kaffeebohnen. Die Festtagsmischung ist so lecker, da möchte die Verwandtschaft gar nicht mehr nach Hause gehen. Die besten Kaffees der Welt haben wir für Dich in der Festtagsmischung zusammengestellt. Dieser Leckerbissen beherbergt gleich von drei Kontinenten Kaffee. Nur soviel: Auch der Kaffee der 100-Jährigen aus Ecuador gibt der weihnachtlichen Festtagsmischung seinen weichen samtfruchtigen, schokoladigen Eindruck. Und der Rest? Der bleibt unser Geheimnis. Wie alle unsere Kaffees zeichnen sich auch die in der Festtagsmischung beinhalteten Kaffees durch ihre hohe Qualität aus. Handverlesen und handgepflückt biologisch angebauter Kaffee Hochlandkaffee Fair gehandelt Entdecke das Geheimnis hinter dem biologischen Anbau unseres Kaffees – angebaut ganz ohne Chemikalien und Pestizide. Viele unserer Kaffees der Kaffeerösterei Kirmse sind mehrfach in ihrem Anbauland zertifiziert. Du bist herzlich eingeladen, die Zertifizierungen direkt vor Ort in unserer Kaffeerösterei einzusehen und dich selbst von unserer Qualität und Authentizität zu überzeugen. Aber hast du dich jemals gefragt, warum unsere Kaffeetüten z.B. kein Bio-Siegel tragen? Die Antwort darauf findest du hier – und sie könnte dich überraschen.

Inhalt: 500 Gramm (29,00 €* / 1000 Gramm)

14,50 €*
Espresso Malabar
Mahlgradstufe: ganze Bohne | Packung : 250g
Espresso Malabar - Indischer Monsooned Malabar Espresso Malabar ist indischer Monsooned Malabar Kaffee und als Espresso geröstet und zubereitet ein absoluter Traum. Das „Monsooning” ist ein spezielles Verfahren, durch das der Malabar Espresso einen ganz außergewöhnlichen Geschmack erhält. Die Bohnen werden gezielt dem Monsunwind und dem Regen ausgesetzt. Der Malabar Kaffee stammt von einer kleinen Kooperative, die pro Jahr nur 26 Tonnen dieses so besonderen Arabica Kaffee, der per Monsooning aufbereitet wird, anbaut. Espresso Malabar ist zudem biologisch angebaut, fair und direkt gehandelt. Wo kommt Espresso Malabar her? Espresso Malabar kommt aus Indien. Der Bundesstaat Kerala im südlichsten Westen des asiatischen Landes ist seine Heimat. Entlang der Westküste zieht sich die Malabarküste, von der unser Espresso seinen Namen erhalten hat. 650 Kilometer ist die malerische Küste lang und reicht bis in den nördlich von Kerala gelegenen Bundesstaat Karnataka. In der Sprache der Einheimischen heißt Kerala „Land der Kokospalmen” - und so kann man sich Küste und Hinterland auch bildlich vorstellen. Die Malabarküste ist auch als Pfefferküste berühmt geworden, denn im Landesinneren gedeihen neben Kaffee und Kakao zahlreiche Gewürze wie Pfeffer, aber auch endlos viele verschiedene Früchte sowie Gemüse. Der Landkreis Idukki, der in Kerala liegt, in dem unser Espresso Malabar angebaut wird, ist einer der 25 Top Biodiversitäts-Hotspots der Welt. Neben der üppigen Flora ist auch die Fauna enorm artenreich. Von der umgebenden Vegetation profitiert auch unser Arabica Kaffee. Er wächst in einem Agroforst in Mischkultur unter Schattenbäumen, die ihn vor der direkten Sonneneinstrahlung schützen. Darüber hinaus bereichert die Pflanzenwelt die Kaffeebohnen positiv im Geschmack. Keezhanthoor heißt das kleine Dorf, das hoch oben abgelegen in den Bergen des Westghats Gebirge liegt, in dem unser Kaffee in einem kleinen Lot kultiviert wird. Das Dorf gehört zu einem Verband aus fünf Dörfern, die bekannt für den Anbau ihres ausgesprochen guten Kaffees und deren Gewürze sind. Im Mannavan Shola Wald, der Teil des Nationalparks Anamudi Shola ist, sind die Dörfer angesiedelt. Ein paar Kilometer nördlich von den Siedlungen befindet sich Chinnar Wildlife, ein Naturschutzgebiet von 18, die es in Kerala gibt. Chinnar Wildlife soll schon bald in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen werden. Aha! Nur 200 Bauernfamilien sind es in Keezhanthoor, die Kaffee sowie Gewürze, Gemüse und Früchte anbauen. Die meisten von ihnen gehören zur indigenen Bevölkerung des Landes. Kaffee aus Keezhanthoor ist ein Hochlandkaffee, der in Höhen ab 1.500 Metern gedeiht. Die Kooperative der Kaffeefarmer - MASS Die Kooperative MASS wurde im Jahr 2001 von den regionalen Bauern ins Leben gerufen. Schon davor war eine kleine Zahl an Kaffeefarmen in einem Projekt zusammengeschlossen, das biologischen Anbau und fairen Handel im Fokus hatte. Mit MASS sollte jedoch ein weiterer wichtiger Schritt gegangen werden. Erst durch die Initiative der Bauern wurde ein direkter Zugang zum internationalen Markt möglich, um nicht mehr mit den Kaffeehändlern vor Ort zusammen arbeiten zu müssen, da diese ihre Monopolstellung ausnutzten. Durch den direkten Handel konnten die Einnahmen und die Selbstständigkeit der Farmer und der Farmen wesentlich verbessert werden. MASS, die Manarcadu Social Service Society, hat Nachhaltigkeit im Anbau und bei den Einnahmequellen zum Ziel. Zudem ist es durch das Engagement in der Kooperative möglich, eine Gesundheitsstation sowie Schul- und Bildungseinrichtungen zu verwirklichen. Die Kaffeebauern und ihre Familien haben nun eine Krankenversicherung. Der ökologische Anbau und die Weiterverarbeitung wird stetig durch technische Fortschritte, aber auch durch Wissen optimiert, das die Bauern sich im Bildungszentrum für Erwachsene aneignen können. Hier gibt es auch Zugang zum Internet. Die Kaffee-Aufbereitungsanlage läuft ausschließlich durch regenerativ gewonnenen Solar- und Biogasstrom. Das selbst erzeugte Biogas wird ebenfalls zum Kochen verwendet, um kein wertvolles Holz dafür verbrennen zu müssen. Was passiert beim Monsooning von Monsooned Malabar? Der handgepflückte Malabar Kaffee wird nass aufbereitet und im Anschluss sonnengetrocknet. Auch die Nassaufbereitung des Washed Coffee erfolgt mit ökonomisch arbeitenden Entpulpern. Das Monsooning gibt es nur in diesem Abschnitt an der Malabar Küste. Nur der Kaffee von hier, der so aufbereitet wird, darf den Namen „Monsooned Malabar” tragen. Der Kaffee wird nach dem Waschen und Sonnentrocknen gezielt dem Monsunwind und dem Regen ausgesetzt. Durch die Feuchtigkeit dehnen sich die Kaffeebohnen aus und gewinnen an Volumen, ihre Farbe verändert sich in den für den Monsooned Malabar typischen goldgelben bis strohbraunen Farbton. Dies passiert unter ständiger Obhut, in der Kaffee kontinuierlich gewendet wird. Hiernach wird der Kaffee in Jutesäcke abgefüllt und in eigens für das Monsooning errichtete Lagerhäuser verbracht und so geschichtet, dass um jeden einzelnen Sack, gut belüftet, der Monsunwind weiter zirkulieren kann. Ca. 2-3 Monate Zeit nimmt das Monsooning in Anspruch, das den Kaffeebohnen einen unvergleichbaren Geschmack und eine besondere Milde verleiht. Aha! Als Indien noch britische Kronkolonie war, wurde der Malabar Kaffee per Segelschiff hinaus in die Welt transportiert. Das Monsooning geschah damals natürlich auf den Schiffen durch die vorherrschenden Winde und die salzhaltige Luft. Schon damals erlangte der Monsooned Malabar aufgrund seines Geschmacks und seiner Milde einen gewissen Bekanntheitsgrad. Biologisch angebaut, fair und direkt - die Zertifizierungen des Malabar Kaffees Der Malabar Kaffee von der MASS Kooperative aus Keezhanthoor ist in Indien direkt mit Bio-Siegel, Bioland-Siegel und Fairtrade-Siegel zertifiziert. Ökologischer Anbau und fairer Handel sind so garantiert. Darüber hinaus schafft der direkte Handel Vorteile für die Kaffeebauern und die Kooperationspartner, wie stabile Handelsbeziehungen. Die Handselektion sowie der Anbau im Hochland zeichnen den Kaffee zusätzlich als sehr guten Kaffee aus. Aha! Auch wenn die Zertifizierungen für den deutschen und europäischen Markt sind, findet ihr die Siegel nicht auf unseren Kaffeetüten? Trotz Auszeichnung im Heimatland des Kaffees müssten wir in Deutschland den Kaffee erneut gesondert zertifizieren lassen. Da dies ein gewaltiger finanzieller Mehraufwand bedeutet, haben wir darauf verzichtet. Du kannst dir aber gerne jederzeit die Zertifikate jedes einzelnen Kaffees bei uns vor Ort in Zwiesel zeigen lassen. Der besondere Geschmack des Monsoon Malabar Die enorme biologische Vielfalt, in der unser Malabar Kaffee reifen kann, schenkt ihm ein Aromenspektrum, welches ihn schon alleine zum Unikat macht. Kakao, Tee, Gewürze, Gemüse und Früchte - sie tragen alle zu seiner Differenziertheit bei. So klingen Noten von Orange, Banane, Mango, Kokosnuss und Cashewnuss an. Durch das Agroforstsystem ist der Nährstoffgehalt im schwarzen Waldboden außerordentlich hoch. Malabar Kaffee hat einen komplexen und dennoch ausgewogenen Körper mit einem Hauch von Würze und scharfen Noten. Seine angenehme Säure wird begleitet von einer samtigen Milde. Nuancen von Schokolade paaren sich mit nussigen Noten und durch das Monsooning wartet er zudem mit einem ganz eigenen Geschmacksreichtum auf. Die Veredelung in der Kaffeerösterei Über den Hamburger Hafen gelangt der Monsooned Malabar zu uns in die Kaffeerösterei Kirmse, in der der indische Kaffee bei einer Langzeitröstung zum Espresso veredelt wird. Den Espresso Malabar kannst du dir natürlich gerne auch schon fein für die Zubereitung von Espresso mahlen lassen. Den Kaffee von der Malabarküste gibt es auch als Kaffee Malabar oder als Kaffeemischung Malabar. Entdecke das Geheimnis hinter dem biologischen Anbau unseres Kaffees – angebaut ganz ohne Chemikalien und Pestizide. Viele unserer Kaffees der Kaffeerösterei Kirmse sind mehrfach in ihrem Anbauland zertifiziert. Du bist herzlich eingeladen, die Zertifizierungen direkt vor Ort in unserer Kaffeerösterei einzusehen und dich selbst von unserer Qualität und Authentizität zu überzeugen. Aber hast du dich jemals gefragt, warum unsere Kaffeetüten z.B. kein Bio-Siegel tragen? Die Antwort darauf findest du hier – und sie könnte dich überraschen.

Inhalt: 250 Gramm (32,40 €* / 1000 Gramm)

8,10 €*
Espresso Napoli
Mahlgradstufe: ganze Bohne | Packung : 250g
Espresso Napoli - typisch italienisch, würzig, kräftig Nicht nur die Röstung macht den Espresso Napoli zu dem was er ist - ein rassiger Italiener, lebendig, explosiv, würzig, kräftig - ein typischer Italiener eben. Es ist die Kaffeebohne, die den Espresso Napoli zu diesem Kaffee mit Feuer macht. Im Espresso unverzichtbar, besteht der Espresso Napoli zu 80% aus Robusta Kaffee. Robusta zeichnet sich durch seinen erhöhten Koffeingehalt aus, der den Espresso Napoli so lebendig macht und werden lässt. Der Robusta heißt indische Perlbohne, auch Indian Pearls genannt. Die Perlbohnen sind eine Besonderheit unter den Kaffeebohnen: nur ein Samen reift in der Kirsche. Die Kaffeebohne erhält dadurch seine für Kaffeebohnen außergewöhnliche Form, die einer Perle anmutet. Veredelt wird der Robusta durch einen exzellenten Arabica aus Brasilien, eine hervorragende, außergewöhnliche Kaffeebohne, klassifiziert mit Bourbon. Die Kaffeekirsche ist bei der Ernte gelb und nennt sich aufgrund dessen auch die Brasilien Yellow Bourbon. Gemeinsam verschmelzen Robusta und Arabica zu Espresso Napoli und verleihen ihm seine unvergleichliche Würze und Stärke. Espresso Napoli, nicht nur als Espresso fantastisch, sondern auch Cappuccino und Latte Macchiato ein Traum. Das Geheimnis des Espresso Napoli - Würze und Stärke  80% Robusta - 20% Arabica - Espresso Napoli bildet eine ganz exklusive, explosive Mischung. Indische Perlbohne trifft gelbe brasilianische Bourbon - Kaffeebohne. Kaffee Indian Pearls Kaffee Brasil Indischer Kaffee, speziell die indische Perlbohne, wächst meist im Schatten, in direkter Nachbarschaft zu Pfeffer, Kardamon, Ingwer, Nüssen, Orangen, Vanille, Mango und Jackfrucht. Das im westlichen Süden gelegene Hochland von Indien, dem Westghat, ist prädestiniert für den Anbau von Kaffee, insbesondere für diesen Indian Pearl Mountain Kaffee. Ähnlich dem Monsooned Malabar sind indische Perlbohnen dem Monsun ausgesetzt, begleitet von subtropischem Klima. Der Hochlandkaffee wird in Handarbeit verlesen, ehe der Kaffee drei Tage fermentieren darf, anschließend wird der Hochlandkaffee von Hand in Gebirgswasser gewaschen bevor er in der Sonne von Indien trocknet. Der Anbau von Kaffee hat in Indien eine lange Tradition, 250.000 Kleinbauern sichern über 1 Million Menschen ihr Auskommen. Indian Pearl Mountain Kaffee, Pearlbean, Peaberry oder auch einfach nur indische Perlbohne genannt, hat einen beeindruckenden Ausdruck, begeistert mit einem Reichtum an Aromen und einem angenehm weichen Charakter und runder Fruchtsäure - eine kulinarisches Erlebnis.Kaffee Brasil trägt die Klassifizierung Bourbon. Nur die Bourbon - Kaffeekirsche ist bei der Ernte gelb und wird einzig in Brasilien und Kenia geerntet. Auch als Brasilien yellow Bourbon bekannt, ist der Kaffee aus der Region Santos der Besondere unter brasilianischer Kaffee. Ausschließlich aus 100% Arabica Bohnen gewonnen, ist der Brasilien yellow Bourbon in einer bestimmten Lage geerntet, nicht zu verwechseln und zu vergleichen mit anderen Qualitäten von Kaffee aus Brasilien. Kaffee Brasil, besonders mild und lieblich, fein und süßlich im Aroma, einem runden, harmonischen Geschmack und einem geringen Säuregehalt, angenehm bekömmlich. Entdecke das Geheimnis hinter dem biologischen Anbau unseres Kaffees – angebaut ganz ohne Chemikalien und Pestizide. Viele unserer Kaffees der Kaffeerösterei Kirmse sind mehrfach in ihrem Anbauland zertifiziert. Du bist herzlich eingeladen, die Zertifizierungen direkt vor Ort in unserer Kaffeerösterei einzusehen und dich selbst von unserer Qualität und Authentizität zu überzeugen. Aber hast du dich jemals gefragt, warum unsere Kaffeetüten z.B. kein Bio-Siegel tragen? Die Antwort darauf findest du hier – und sie könnte dich überraschen.

Inhalt: 250 Gramm (30,40 €* / 1000 Gramm)

7,60 €*
Espresso Unser Feinster
Mahlgradstufe: ganze Bohne | Packung : 250g
Espresso „Unser Feinster“ - mild, harmonisch, rund Der Espresso „Unser Feinster“ vereint sechs erlesene Arabica in Spitzenqualität. Jeder einzelne Kaffee verleiht dem Espresso individuelle, vielseitige Eigenschaften in Geschmack und Aroma. Die dunkle Röstung gibt ihm den speziellen Kick. Das Ergebnis - Espresso „Unser Feinster“ ist aromatisch, harmonisch, mild, rund - in edler Balance komponiert. „Unser Feinster" ist auch als Kaffeemischung erhältlich. Das Geheimnis des Espresso „Unser Feinster“ Feinster Arabica Kaffee der Welt finden sich wieder in diesen sechs Kaffeesorten, miteinander verknüpft zu „Unser Feinster". Kaffee „Brasil“ mit seinen gelben Bourbon - Kaffeekirschen, Kaffee „Indonesien“ so vielseitig wie Indonesien selbst, Kaffee „Malabar“ auch „Monsooned Malabar“ genannt, Kaffee „Äthiopia“, aus der Wiege der Menschheit und des Arabica, Kaffee „Sulawesi Kalossi“, ein indonesischer Kaffee mit großer Geschmacksfülle sowie Kaffee „Uganda“, der außergewöhnliche Afrikaner mit sozialem Engagement - vereint in Espresso „Unser Feinster“ - der mit der feinen, edlen Balance unter dem Espresso der Kaffeerösterei Kirmse in Zwiesel. Kaffee „Brasil“ Kaffee „Indonesien“ Kaffee „Malabar“ Kaffee „Äthiopia“ Kaffee „Sulawesi Kalossi“ Kaffee „Uganda“ Der Kaffee „Brasil“ ist ein Bourbon Kaffee. Die gelbe Bourbon - Kaffeekirsche wird alleinig in Brasilien und Kenia angebaut und geerntet. Bekannt als „Brasilien yellow Bourbon“, ist der Kaffee  der Besondere unter dem Kaffee aus Brasilien. Zu 100% Arabica Bohnen bestehend, wird der Brasilien yellow Bourbon in einer bestimmten Höhenlagen gewonnen. Brasilianischer Kaffee stammt zum großen Teil von großen Plantagen mit Monokultur, Brasilien Yellow Bourbon setzt sich deutlich von Qualität und Geschmack ab. Kaffee „Brasil“, mild und lieblich, fein süßlich im Aroma, mit rundem, harmonischem Geschmack und geringem Säuregehalt ist besonders angenehm bekömmlich. Der Kaffee „Indonesien“ ist vielseitig und facettenreich wie Indonesien selbst. Der Hochlandkaffee gedeiht in 1.100m bis 1.300m  Höhe auf Vulkanboden an der Spitze von Sumatra und als Arabica eher eine Ausnahme, Indonesien produziert zu 90% Robusta Kaffee. Die Aufbereitung des indonesischen Kaffees erfolgt trocken nach der Giling Basah - Methode. Die Kaffeebohnen verfärben sich bläulich-grün, Säure reduziert sich und der Kaffee gewinnt an Körper und Aromen. Mit feiner Säure, leicht erdig, rauchig im Geschmack, gilt der Kaffee „Indonesien“ als der Arabica mit der höchsten Geschmacksvielfalt. Kaffee „Malabar“, „Monsooned Malabar“, ist ein indischer Kaffee der im Westen von Indien in Höhen von 1.000m bis 2.000m gedeiht. Beim „Monsooning“ erfahren die Kaffeebohnen des Kaffee „Malabar“  hohe Luftfeuchte durch Monsunwind und Monsunregen. Farbe und Geschmack werden einzigartig beeinflusst, die Säure wird reduziert. Das „Monsooning“ empfindet die früher lange dauernde Reise der Kaffeebohnen über das Meer Richtung Europa nach. „Monsooned Malabar“ mit der klassischen Note. Kaffee, wie zu Seefahrerzeiten. „Monsooned Malabar“ ist eine nussig, delikate Gaumenfreude mit samtiger Milde und angenehmer Säure, Harmonie der Sinne. Kaffee „Äthiopia“ gilt als Ursprungsland des Arabica Kaffee und wird auch Wein Arabiens genannt. Der Kaffee wächst wild in den Gärten von Äthiopien in urwüchsiger Natur in Höhen von über 2000m. Die Heirloom Kaffeebohnen weden traditionell in der Sonne getrocknet und sind in Qualität und Geschmacksvielfalt unvergleichbar. Kaffee "Äthiopia" steht für biologisch angebauten Hochlandkaffee der fair gehandelt wird. Blumig, floral im Aroma, feinwürzig, zitronig im Geschmack, wird der Kaffee aus Äthiopien begleitet von einer ausgewogenen Süße. Der Kaffee „Sulawesi Kalossi“, ebenfalls ein indonesischer Kaffee, wächst auf der Insel Sulawesi zwischen Borneo und Neuguinea. Der Kaffee ist eine Rarität und bietet ein völlig individuelles Geschmackserlebnis auch zu seinem Verwandten von der Insel Sumatra. In Höhen zwischen 700m und 1.700m gewachsen wird der Kaffee nass aufbereitet und in der Tropensonne der Trauminsel Sulawesi getrocknet. Markenzeichen des Kaffee „Sulawesi Kalossi“ ist sein gehaltvoller, kräftiger, tiefer, komplexer Geschmack, voll Würze und Fülle, an Tabak und Bitterschokolade erinnernd. Kaffee „Uganda“ - Gemeinsam mit „Schenke eine Ziege e.V.“ setzt sich die Kaffeerösterei Kirmse aus Zwiesel für die direkte Vermarktung des Kaffee „Uganda“ ein - für die Menschen vor Ort in Uganda. Dieser afrikanische Kaffee, ein fantastischer Hochlandkaffee, wächst in den Ruwenzori Mountains in Höhen von 1.300m bis 2.400m in üppiger Natur, an der Grenze zu der Republik Kongo. „Schenke eine Ziege e.V.“ steht für eine ganzheitliche Entwicklungshilfe in Uganda direkt und fördert die Menschen in Gesundheit, Bildung und Einkommen. Kaffee „Uganda“ - der würzig kräftge mit feiner Säure und vielseitiger Fülle. Entdecke das Geheimnis hinter dem biologischen Anbau unseres Kaffees – angebaut ganz ohne Chemikalien und Pestizide. Viele unserer Kaffees der Kaffeerösterei Kirmse sind mehrfach in ihrem Anbauland zertifiziert. Du bist herzlich eingeladen, die Zertifizierungen direkt vor Ort in unserer Kaffeerösterei einzusehen und dich selbst von unserer Qualität und Authentizität zu überzeugen. Aber hast du dich jemals gefragt, warum unsere Kaffeetüten z.B. kein Bio-Siegel tragen? Die Antwort darauf findest du hier – und sie könnte dich überraschen.

Inhalt: 250 Gramm (32,40 €* / 1000 Gramm)

8,10 €*
Espresso Zwiesler Goldböhnchen
Mahlgradstufe: ganze Bohne | Packung : 250g
Espresso „Zwieseler Goldböhnchen“ - eine besondere Kaffeemischung Der Espresso „Zwiesler Goldböhnchen“, unverkennbar wie Land und Leute aus Zwiesel und Bayerischer Wald - reizvoll, einzigartig und voller Lebenslust. Auserwählte Kaffeebohnen verschmelzen zu einem ungewöhnlichen Espresso. Sie suchen einen starken, kraftvollen Kaffee? Dann ist das „Zwiesler Goldböhnchen“ der Espresso für Sie. Kaffeeröster Jens Kirmse scherzt: „Die Leute rufen schon an und fragen ob es ein Gegenmittel gibt. Mein Mann wird zu lebenslustig.“ Die Kaffeemischung „Zwiesler Goldböhnchen“ ist mit seiner Kraft und Stärke nicht nur als Espresso, auch als Kaffeemischung zubereitet ist sie ein wahrer Genuss - voller Lebenslust. Das Geheimnis des Espresso „Zwiesler Goldböhnchen“ Das Temperament von Mittelamerika im Kaffee „Perle der Karibik“ aus der Familie des „Jamaica Blue Mountain“ Kaffee, sowie dem Kaffee „Costa Rica“, der reichen Küste, Harmonie aus Indien, „Monsooned Malabar“ und die Würze aus Afrika mit dem Kaffee „Uganda“ finden sich im Espresso „Zwiesler Goldböhnchen“ vereint. Kaffee „Perle der Karibik“ Kaffee "Costa Rica" Kaffee „Malabar“ Kaffee „Uganda“ Der Kaffee „Perle der Karibik“ - kraftvoll und würzig - kommt aus der gleichen Kaffee - Familie wie die Kaffee - Rarität „Jamaica Blue Mountain“, er wächst in den selben Höhenlagen und hat die gleichen klimatischen Bedingungen wie der Kaffee „Jamaica Blue Mountain“.Kaffee „Perle der Karibik“, mit Noten von dunkler Schokolade, Tabak, Nüssen und wenig Säuren ist zart am Gaumen und vom Preis eine wahre Alternative zu „Jamaica Blue Mountain“ Kaffee.Kaffeeröster Jens Kirmse konnte sich selbst von der Qualität und den einzigartigen Bedingungen für den Kaffee vor Ort auf Cuba überzeugen. Der Kaffee aus Cuba ist aufgrund der politischen Situation schwierig zu exportieren - er ist es aber wert, dies Mühen auf sich zu nehmen.Die Kaffeebohnen für den Kaffee „Costa Rica“ wachsen an Vulkanhängen in traumhafter, ursprünglicher Natur. Die reiche Küste (spanisch. Costa Rica) versinnbildlicht Flora und Fauna von Costa Rica. Der fruchtbare Vulkanboden bietet beste Bedingungen für diesen außergewöhnlichen Hochlandkaffee. In Costa Rica wird ausschließlich Arabica Kaffee angebaut.Würzig und mild ist die Klassifikation des Kaffee „Costa Rica“, gleichzeitig bietet er einen süßen, kernigen Geschmack mit einer extravaganten Note.Der Kaffee „Malabar“, ein indischer Kaffee, stammt aus dem Westen von Indien und wächst in Höhen von 1000m bis 2000m. Die Kaffeebohnen des Kaffee „Malabar“ werden gezielt dem Monsunregen ausgesetzt, auch „Monsooning“ genannt. Der Kaffee gewinnt durch dieses Verfahren an Geschmack, die Farbe verändert sich. Das „Monsooning“ gibt dem „Kaffee Malabar“ das, was der Kaffee durch den langen Transport auf den Segelschiffen nach Europa inne hatte und durch kürzere Wege verloren gegangen ist. Die Kaffeebohnen waren Monate hoher Luftfeuchte ausgesetzt. Das „Monsooning“ gibt dem Kaffee „Malabar“ diese klassische Note zurück, der Arabica Kaffee verliert an Säureeindruck.„Monsooned Malabar“ ist Harmonie für die Sinne, nussig, delikat am Gaumen, überzeugt er durch eine samtige Milde und angenehme Säure.Kaffee „Uganda“ - der Kaffee mit dem sozialen Engagement. In Kooperation mit „Schenke eine Ziege e.V.“ setzt sich die Kaffeerösterei Kirmse aus Zwiesel für die direkte Vermarktung dieses besonderen Hochlandkaffee ein - für die Menschen vor Ort in Uganda. Dieser afrikanische Kaffee wächst in den Ruwenzori Mountains in Höhen von 1300m bis 2400m in üppiger Natur, an der Grenze zu der Republik Kongo. Kaffee „Uganda“ bereichert durch Würze und Kraft, feine Säure und eine vielseitige Fülle. Entdecke das Geheimnis hinter dem biologischen Anbau unseres Kaffees – angebaut ganz ohne Chemikalien und Pestizide. Viele unserer Kaffees der Kaffeerösterei Kirmse sind mehrfach in ihrem Anbauland zertifiziert. Du bist herzlich eingeladen, die Zertifizierungen direkt vor Ort in unserer Kaffeerösterei einzusehen und dich selbst von unserer Qualität und Authentizität zu überzeugen. Aber hast du dich jemals gefragt, warum unsere Kaffeetüten z.B. kein Bio-Siegel tragen? Die Antwort darauf findest du hier – und sie könnte dich überraschen.

Inhalt: 250 Gramm (32,40 €* / 1000 Gramm)

8,10 €*
Espresso Zwiesler Goldböhnchen entkoffeiniert
Mahlgradstufe: ganze Bohne | Packung : 250g
"Voller Lebenslust" auch ohne Koffein reizvoll, unverkennbar wie Land und Leute... Kraftvoll, erlesene Kaffeebohnen werden zum Juwel unter den Mischungen.

Inhalt: 250 Gramm (36,40 €* / 1000 Gramm)

9,10 €*
Pit's Espresso
Mahlgradstufe: ganze Bohne | Packung : 250g
Pit’s Espresso - Monsooned Malabar & Brasilien Yellow Bourbon India Monsooned Malabar Robusta Kaffee meets Brasilien yellow Bourbon - im „Pit’s Espresso“. Diese außergewöhnliche Espresso aus dem Hause Kaffeerösterei Kirmse gibt den Kick. Außer dem besonderen Verfahren bei der Kaffeeröstung macht diesen Espresso seine außergewöhnliche Mischung an Kaffeebohnen zu dem was er ist. Die Kaffeerösterei Kirmse hat sich auf das Rösten von den feinsten Arabica Kaffees spezialisiert - für einen „richtigen“ Espresso braucht es aber umbedingt einen Robusta. Robusta Kaffee hat einen bis zu 3 mal so hohen Anteil an Koffein wie eine Arabica Kaffeebohne. Auch bei denen für die Espressi ausgesuchten Robusta Kaffees setzt die Kaffeerösterei Kirmse auf höchste Qualität. In den Espressi der Kaffeerösterei finden sich nur die besten Robusta der Welt. In „Pit’s Espresso“ ist es der India Monsooned Malabar Robusta. Vielleicht kennen Sie ja bereits unseren Kaffee „Malabar“, den wir auch als Espresso anbieten? Bei diesem Kaffee handelt es sich jedoch um einen Arabica. Die Prozedur der Aufbereitung des Monsooned Malabar Arabica und des Monsooned Malabar Robusta Kaffee ist die selbe. Aber natürlich darf in einem guten Espresso nicht die Arabica Bohne fehlen. Der Arabica Kaffee ist der Geschmacksträger und rundet die Harmonien des Robusta Kaffees ab. Kaffeeröster Jens Kirmse hat sich für „Pit’s Espresso“ etwas ganz besonderes einfallen lassen. In Kombination zu dem India Monsooned Malabar Robusta präsentiert sich ein besonders rarer Arabica, der „Brasilien yellow Bourbon“. Das Geheimnis des „Pit’s Espresso“ Feinster Arabica Kaffee aus Brasilien, der „Brasilien Yellow Bourbon“, trifft wohl eine der harmonischsten Robusta Kaffee Sorten der Welt, „India Monsooned Malabar Robusta“ Kaffee. India Monsooned Malabar Kaffee (80%) Brasilien Yellow Bourbon (20%) Indien hat sich auf den Anbau von Robusta Kaffee spezialisiert. Wie der Arabica des Monsooned Malabar, wächst auch der „Monsooned Malabar Robusta“ im Bundesstaat Kerala, im Süd-Westen  von Indien. Die Küste Malabar, auch Pfefferküste genannt, erstreckt sich über 650km entlang des arabischen Meeres. Indien kann neben Tee auch außergewöhnlich guten Kaffee anbauen, und natürlich Gewürze wie Pfeffer, Zimt und Ingwer. Weitere direkte Nachbarn der Kaffeebäume sind Kokos und Ölpalmen. In dieser urwüchsigen Natur ist der Monsooned Malabar Kaffee zu Hause und wächst in Höhen zwischen 1000m und 2000m. Was bedeutet das „Monsooned“ beim „Monsooned Malabar“ Kaffee? Der „Monsooned Malabar Robusta“ Kaffee hat die selbe Heimat wie der Arabica, die Malabar Küste. Neben der klassischen Naßmethode und der Trockenmethode an Aufbereitungsarten gibt es das Monsooning, eben diese außergewöhnliche Aufbereitung der Kaffeebohnen, die es nur hier in Indien gibt. Zurückzuführen ist das Monsooning auf die längst vergangene Zeit der Seefahrt, als der Kaffee über Monate auf den Schiffen transportiert wurde und so seinen Weg nach Europa fand. Dem Monsunregen und hoher Luftfeuchte ausgesetzt, gewann der Kaffee an Bord der alten Handelsschiffe an außergewöhnlichem Aroma. Durch das Erschließen   neuer und schnellerer Transportwege verlor der Kaffee diese typische Charakteristika.  Heute werden die Kaffeebohnen gezielt dem Monsunwind, allerdings an Land, ausgesetzt, um diesen einzigartigen Geschmack herzustellen. Der India Monsooned Malabar Robusta verliert durch das Monsooning an Säure und verändert seine Farbe, man spricht auch von den gelben Kaffeekirschen von Indien. Espresso nicht ohne feinen Arabica - Brasilien Yellow Bourbon Die besondere geschmackliche Note verleiht „Pit’s Espresso“ eine  exklusive Arabica Kaffeebohne, der „Brasilien Yellow Bourbon“, ein brasilianischer Kaffee, der die Klassifizierung Bourbon trägt. Ausschließlich in Brasilien und Kenia wird diese Bourbon - Kaffeekirsche geerntet und ist eine echte Rarität auf dem Weltmarkt des Kaffees. Der „Brasilien Yellow Bourbon“ Kaffee ist mit anderen Qualitäten an Kaffee aus Brasilien nicht zu vergleichen und zu verwechseln. Geschmack des „Pit’s Espresso“ Der „Brasilien Yellow Bourbon“ ist mild und fein, lieblich und süß im Geschmack und begeistert durch eine geringe Säure und ausgeglichene Harmonien. In Kombination mit dem India Monsooned Malabar Robusta, der in seinen Nuancen nussig, schokoladig, leicht pfeffrig anklingt und durch das Monsooning im Geschmack geprägt und an Säure verloren hat, hat Kaffeeröster Jens Kirmse mit dem „Pit’s Espresso“ einen Espresso kreiert, der seinesgleichen sucht. Probieren Sie diesen eindrucksvollen Espresso und holen Sie sich den Kick! Entdecke das Geheimnis hinter dem biologischen Anbau unseres Kaffees – angebaut ganz ohne Chemikalien und Pestizide. Viele unserer Kaffees der Kaffeerösterei Kirmse sind mehrfach in ihrem Anbauland zertifiziert. Du bist herzlich eingeladen, die Zertifizierungen direkt vor Ort in unserer Kaffeerösterei einzusehen und dich selbst von unserer Qualität und Authentizität zu überzeugen. Aber hast du dich jemals gefragt, warum unsere Kaffeetüten z.B. kein Bio-Siegel tragen? Die Antwort darauf findest du hier – und sie könnte dich überraschen.

Inhalt: 250 Gramm (31,60 €* / 1000 Gramm)

7,90 €*