Wir lieben Kaffee.

Kaffeesatz » viel zu wertvoll für den Müll?

Unser täglich anfallender Kaffeesatz ist viel zu schade um ihn einfach zu entsorgen. Jeder einzelne von uns verbraucht durchschnittlich im Jahr 7,2kg der gehaltvollen Bohnen. 20 Millionen Tonnen sind es alleine in Deutschland an wertvollem Überrest des Deutschen liebsten Getränks. Oma und Opa wussten noch, wie vielseitig der Kaffeesatz zu verwenden ist: So wurde das braune Pulver zum Reinigen von hartnäckigen Verschmutzungen benutzt, dem dunklen Fußboden wurde neuer Glanz verliehen und unangenehme Düfte im Haus gemindert. Zeit, dem alten Wissen wieder Leben einzuhauchen und innovative Ideen zu entdecken.

Wofür und wogegen Du den Kaffeesatz alles nutzen kannst erfährst Du hier, denn er ist wirklich viel zu wertvoll, um einfach auf dem Müll zu landen.

10 Tipps zum Kaffeesatz

1. Kann man im Kaffeesatz lesen? - Dem Orakel auf den Grund gegangen

Das, was die meisten Leute mit Kaffeesatz verbinden ist wohl das im Kaffeesatz lesen. Wir werden uns in diesem Blogbeitrag jedoch sicher nicht als Kaffeesatzorakel ausprobieren. Das Kaffeesatzlesen mit seiner langen Tradition gehört jedoch näher betrachtet. Das aus dem Orient stammende Lesen im Kaffeesatz hat auch hierzulande seine Fans. Um eine geeignete Lesevorlage zu schaffen, benötigt es den richtigen Kaffee. Um im Kaffeesatz lesen zu können, sollte man einen starken Mokka zubereiten, auch als türkischer Mokka oder Kaffee bekannt. Der Kaffee ist vom Mahlgrad her ganz fein, mit dem man dann aussagekräftige Bilder und Symbole gewinnen kann. Die Zubereitung ist einfach: Traditionell wird eine Mokkakanne, die sich auch Cevze oder Ibrik nennt, hergenommen. Gemahlener Kaffee wird mit Zucker und Wasser aufgekocht und in die typischen Mokkatässchen gefüllt.

Im Kaffeesatz lesen

Mehr zur Erstellung eines erstklassigen Mokkas findet ihr in unserem Blogbeitrag zu Espresso und Mokka. Nach dem genüsslichen Trinken die Kaffeetasse mit Schwung auf den Unterteller drehen. Den verbleibenden Kaffeesatz in der Tasse kann dann gedeutet werden. Kaffeesatz lesen ist ähnlich wie Blei giessen: Die entstehenden Symbole und Bilder haben alle eine unterschiedliche Bedeutung und erzählen von Glück, Gesundheit, Geld und vielem mehr. Das Kaffeesatzlesen macht in der richtigen Gesellschaft extrem viel Spaß und lässt gemeinsam über die kommende Zukunft sinnieren. Und, was steht in Deinem Kaffeesatz?

Tipp: Auch nach dem Lesen kann man den Kaffeesatz für die vielseitigsten Anwendungen nutzen. Der vermeintliche Müll, der zwar oft auf dem Kompost landet, hat nämlich auch nach der eigentlichen Verwendung, dem Kaffee kochen, noch viele wertvolle Inhaltsstoffe in sich.

2. Kaffeesatz als Dünger - reich an Nährstoffen, natürlich, umsonst

Kaffeesatz ist enorm reich an Nährstoffen: Stickstoff, Kalium und Phosphor finden sich auch in herkömmlichen Düngemitteln, die wir unseren Gartenpflanzen zugute kommen lassen. Das Beste am Kaffeesatz: Er ist total umsonst und völlig natürlich gewonnen. Die 800 natürlichen Inhaltsstoffe einer Kaffeebohne lassen es nicht nur uns, sondern auch unseren Pflanzen gut gehen. Um die Pflanzen mit Kaffeesatz zu düngen, kannst Du den Kaffeesatz auch erst trocknen, um nicht mit jeder Filtertüte in den Garten oder auf den Balkon gehen zu müssen. Am Besten in ein feinmaschiges Sieb geben, damit der Kaffeesatz gut belüftet ist und abtrocknen kann. Ansonsten besteht die Gefahr des Schimmelns. Viele Blumen und Pflanzen, die einen leicht sauren Boden mögen, wie Rhododendron, Hortensien oder auch Blaubeeren werden mit der oberflächlichen Düngung mit dem Kaffeesatz gut zurecht kommen und prächtig gedeihen. Die durch die Kaffeeröstung entstandene Säure lässt einen leicht sauren pH-Wert entstehen.

Kaffeesatz als Dünger

Vorsicht bei kleinen Setzlingen: Sie vertragen die saure Erde schlecht und können Schaden nehmen. Auch Zimmerpflanzen sollte man nur mäßig mit reinem Kaffeesatz düngen, da sonst der Wurzelballen in dem beengten Gefäß übersäuern könnte. Lieber den Zimmerpflanzen gelegentlich einen kalten Kaffee, 1:1 mit Wasser verlängert, zukommen lassen.

Tipp: Den besten Effekt erzielst Du, wenn Du den Kaffeesatz in die Erde einarbeitest oder die Erde beim Umtopfen oder neu Anpflanzen mit dem an Nährstoffen und Spurenelementen reichen Kaffeesatz mit ein paar Händen voll vermischst.

3. Kaffeesatz kompostieren - Aber klar!

Kaffeesatz auf dem Kompost zieht Regenwürmer wie magisch an. Ein reiner Komposthaufen aus Blättern und Grasabschnitt wirkt weniger attraktiv auf die Boden auflockernden Regenwürmer. Ein gesunder Komposthaufen besteht aus einem Mix an Gartenabfall sowie Küchenabfällen, zu dem auch der Kaffeesatz gehört. Seine Inhaltsstoffe bereichern und lassen eine ausgewogene Biomasse, die Komposterde, entstehen. Entsorge den Kaffeesatz einfach mit Filterpapier, auch die Filtertüte lässt sich unproblematisch kompostieren und trägt zur Ausgewogenheit der Komposterde bei.

4. Hilft Kaffeesatz gegen Schnecken & Co.?

Unglaublich aber wahr: Kaffeesatz gegen Schnecken hat sich bewährt. Der Geruch und die enthaltenen Bitterstoffe schrecken Schnecken effektiv ab. Bestimmte Stoffe im Kaffeesatz regt zusätzlich die Schleimproduktion der Schnecken an, was ihnen nicht gut tut und sogar zum Verenden der Schnecke führen kann. Zusätzlich wirkt das auch im Kaffeesatz noch reichlich beinhaltete Koffein wie ein Nervengift. Getrockneten Kaffeesatz kannst Du pur um die Pflanzen, besser noch mit Erde vermischt, auf das Gartenbeet aufbringen. So kannst Du zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen, die Düngung Deiner Pflanzen und Blumen und die Schnecken.

Apropos: Gegen Blattläuse und Trauermücken hilft eine Lösung aus 1:1 Kaffee und Wasser, die man einfach mit dem Zerstäuber auf die Zimmerpflanzen und Pflanzenballen aufsprüht. Die Lösung aus Kaffee und Wasser eignet sich auch hervorragend für den Außenbereich gegen Schnecken und ist eine absolut natürliche Alternative zu herkömmlichen Pflanzenschutzmitteln. Auch gegen Ameisen hilft eine Barriere aus Kaffeesatz. Die Duftspuren der Ameisen werden wirksam neutralisiert. Auch Wespen lassen sich mit Kaffeesatz vertreiben. Dafür den in einer feuerfesten Schale deponierten, getrockneten Kaffeesatz anzünden. Für den Menschen unschädlich und kaum bemerkbar, mögen Wespen diesen Rauch überhaupt nicht und suchen das Weite.

5. Nachbars Katze

Die Schmusetiger der Nachbarn fühlen sich viel wohler in Ihrem Garten, hinterlassen aber auch ungeliebte Hinterlassenschaften? Katzen haben sehr sensible Nasen und mögen den Geruch der Überreste unseres liebsten Getränks nicht. Kaffeesatz an mehreren Stellen aufgestellt hält die Stubentiger fern.

6. Kaffeesatz in Seife und als Peeling

Kaffeesatz macht schön, wer hätte es gedacht. Die Anwendungen sind vielseitig: Ob mit Öl vermischt als klärendes Peeling verwendet, oder als Seife hergestellt um starke Verschmutzungen von den Händen beispielsweise zu entfernen; die kleinen Kaffeesatz-Partikel haben eine reinigende, schleifende Wirkung. Auf die Oberschenkel aufgebracht, ist Kaffeesatz ein wahres Wundermittel gegen Cellulite. Für den Anfang habe ich Dir ein paar leicht herstellbare, jedoch wirkungsvolle, Rezepte zusammengestellt.

Ganz einfach geht’s:

Kaffeesatz in Seife und als Peeling

Kaffeesatz-Peeling:

3 EL Kaffeesatz mit 1-2 EL Olivenöl in einem Gefäß vermengen. Auf das mit warmen Wasser angefeuchtete Gesicht das Kaffeesatz-Peeling verteilen und einmassieren. 5-10 Minuten einwirken lassen und anschließend mit angenehm warmem Wasser abspülen. Gesicht trockentupfen und über die weiche, geschmeidige Haut freuen. Für einen besonders behaglichen Duft kannst Du noch ein bisschen Zimt, Vanille oder nach was Du auch duften möchtest, hinzufügen. Für einen noch stärkeren Peeling-Effekt kannst Du auch noch ein wenig Zucker dazugeben, wenn Du magst.

Anstatt mit Olivenöl kannst Du das Kaffeesatz-Peeling auch mit Kokosöl ansetzen. Kokosöl findet immer mehr Verwendung nicht nur zum Kochen, sondern auch als Basis für selbstgemachte Kosmetik - DIY. Das Kaffeesatz-Kokosöl Peeling schafft glatte Haut und duftet fantastisch. Kokosöl in Bio-Qualität gibt es heute schon in jeder Drogerie und in den meisten Supermärkten zu kaufen.

In ein schönes wiederverschließbares Glas gefüllt, eignet sich das Kaffeesatz-Peeling als wunderschönes Geschenk.

Kaffeesatz und Schönheit

7. Kaffeesatz und Schönheit

Nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich angewendet hat Kaffee bzw. Kaffeesatz eine bemerkenswerte Wirkung. Die Kosmetik-Industrie bedient sich einem Wirkstoff in der Kaffeebohne intensivst, und zwar dem Koffein. Kaum ein Produkt, das Schönheit und Jugend verspricht, hat die vitalisierende Substanz nicht in sich. So lässt sich außer dem Gesicht noch allerlei andere Körperpartien mit beeindruckendem Ergebnis behandeln: Mit Kaffeesatz lässt sich Bauch, Beine, Po mal ganz anders umsetzen. Im Internet finden sich hier beeindruckende Fotos, welche Auswirkungen Kaffeesatz auf den Allerwertesten zum Beispiel haben kann.

Ob Augenmaske, Gesichtsmaske oder die Farbauffrischung für dunkles Haar, Kaffeesatz ist wirklich als braunes Gold zu bezeichnen. Warum? Anstatt teure Cellulite-Mittel oder Cremes für Augen und Gesicht zu kaufen, kann mit der Verwendung dieses normalerweise als Abfallprodukt definiertem Mittel ähnlich wirkungsvoll eingesetzt werden. Das noch zur genüge im Kaffeesatz vorhandene Koffein zieht die Blutgefässe zusammen, regt die Blutzirkulation an und reduziert Rötungen - und das beinahe zum Nulltarif.

Gerade beim Frühstück? Dann nehme ein bißchen von Deinem Natur-Joghurt, mische einen Esslöffel Honig darunter und vermenge es mit etwas kaltem Kaffeesatz. Lass die Mixtur 15 Minuten als Gesichtsmaske einwirken und Dein Gesicht erstrahlt in neuem Glanz.

8. Vertreibt Kaffeesatz unangenehme Gerüche z.B. im Kühlschrank?

Trotz intensiver Reinigung riecht der Kühlschrank beim Öffnen nicht besonders gut? Der Geruch von würzigem Käse macht sich breit? Kaffeesatz kann auch hier helfen: Einfach eine Tasse mit Kaffeesatz in den Kühlschrank stellen. Er bindet schlechte Gerüche und macht den Kühlschrank wieder einladender.

9. Der Allzweckreiniger - Kaffeesatz für Grillrost und Pfannen

Auch hartnäckige Verschmutzungen bis hin zu Eingebranntem haben beim Kaffeesatz keine Chance. Die kleinen Partikel haben eine reinigende scheuernde Funktion. Einfach auf den Küchenschwamm geben und Töpfe und Pfannen werden wieder strahlend sauber. Sogar festhaftende Rückstände wie am Grillrost löst der Kaffeesatz problemlos. Aromen neutralisiert er im gleichen Arbeitsgang. Anschließend mit kaltem Wasser abspülen und fertig. Das Backblech ist eigentlich ein Fall für den Müll? Probiere es mit Kaffeesatz, vielleicht kannst Du es mit ihm noch retten.

10. Kann man auf Kaffeesatz Pilze züchten?

Last but not least: Als passionierter Pilzesammler hat mich das besonders fasziniert. Auf Kaffeesatz kann man tatsächlich sogar Pilze züchten, und zwar die leckersten Speisepilze. Wer sich ein bißchen mit Pilzen auskennt, weiß, wie schwierig diese zu kultivieren sind. Im Internet finden sich dazu komplett fertige Pakete mit Kaffeesatz und Pilzkultur, die es nur noch nach Anleitung anzusetzen gilt, oder man nimmt seinen eigenen Kaffeesatz und setzt darauf eine im Internet erhältliche Pilzbrut an. Ein echtes Highlight für Pilzliebhaber und Feinschmecker.

Fazit: Ob zum Kaffeesatz lesen, als ultimativer Dünger, zum Schädlinge bekämpfen, als DIY Schönheitswaffe, alternativer Reiniger oder als Basis für Deine eigene Pilzzucht - Kaffeesatz ist viel zu schade zum Wegwerfen. Die in ihm auch nach der Zubereitung von Kaffee enthaltenen Inhaltsstoffe haben es immer noch in sich und ist viel zu wertvoll um als Abfallprodukt definiert zu werden. Also: Mach Dir was aus Kaffeesatz und gebe ihm einen neuen Sinn und Zweck!

Tags: Kaffeebohne
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.