Liebe Kunden! Auch in der aktuellen COVID-19-Situation haben wir wie gewohnt geöffnet.
Wir lieben Kaffee.

Espresso Tonic - Das erfrischend coole Sommergetränk

Espresso Tonic - das Sommergetränk für die kommenden heißen Tage. Der alkoholfreie Cocktail besteht nur aus Espresso, Tonic Water, ein bisschen Zitrone und reichlich Eiswürfel. Das angesagte Kaltgetränk liegt voll im Trend: Kaffeefreunde lieben die Vielfalt, in der ihr Lieblingsgetränk sich im Sommer zeigt. Zahlreiche Kaffee Rezepte sorgen für Erfrischung, wenn die Temperaturen steigen und ist doch so viel mehr als nur kalter Kaffee.

Das ausführliche Espresso Tonic Rezept zum selber machen findest Du hier.

Inhaltsverzeichnis

Die alternativen Kaffeegetränke für heiße Tage

Der Espresso Tonic ist im Vergleich zu Cold Brew, Ice Brew, der Cold Drip Methode bzw. dem Drip Coffee und verschiedensten Variationen von Eiskaffee, im Handumdrehen und ganz einfach herzustellen und einfach gut. Das herb bitter schmeckende Tonic Water bildet die perfekte Fusion zu den aromatischen Noten des Espresso.

Die Auswahl an kühlen Sommergetränken mit Kaffee - Was ist Dein Favorit?

Ein Eiskaffee ist etwas wirklich feines. Mit einer Vielfalt an leckeren Rezepten ist das kühle Sommergetränk auch heute noch von keiner Getränkekarte wegzudenken mit seinen zahlreichen Variationen. Schlagsahne und Vanilleeis machen ihn jedoch leider nicht nur zu einer Geschmacksbombe sondern zugleich zu einer Kalorienbombe. Die neuen Kaffeegetränke für den Sommer sind eher leicht und nicht so belastend, sowohl geschmacklich als von der Kalorienbilanz.

Cold Brew Coffee

Cold Brew und Cold Drip sind die absoluten Trendsetter unter den Kaffee-Drinks. Dieser kalter Kaffee ist die neue Art des Eiskaffees. Der kalt aufgesetzte Cold Brew Kaffee darf über Nacht bzw. bis zu 24 Stunden ziehen und seine Aromen an das Wasser abgeben. Der Cold Brew kann man im Anschluß pur oder in einem Mischverhältnis von Beispielsweise 1:4, 1 Teil Cold Brew Coffee und 4 Teile Wasser geniessen.

Der Cold Drip Coffee wird mit einem speziellen Extraktionsverfahren gewonnen. Dafür benötigt es einen Kaffeebereiter, der Dripper genannt wird. Den Dripper gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Meist sehen die Zubereiter für den Dripper Coffee höchst spektakulär aus. Spektakulär ist auch die Zubereitung an sich: Tropfen für Tropfen wird das Konzentrat gefiltert und gewonnen und beispielsweise in einem Erlenmeyer aufgefangen. Zwar kompliziert und aufwendig, aber echt lecker mit seinem kräftigen Aroma ist der Cold Drip Coffee.

Großer Nachteil von Cold Brew und Cold Drip:
Die Kaffeezubereitung-Methoden sind zeitintensiv und benötigen meistens zusätzliches Equipment. Dem Zeitgeist entsprechend wird Cold Brew und Cold Drip wie der Espresso Tonic gerne alternativ mit Tonic Water und Zitrone gemischt und serviert.

Die Alternativen zum Espresso Tonic

  • Eiskaffee
  • Cold Brew
  • Ice Brew
  • Cold Drip

Bitter trifft auf Aroma - Die Kombination für den ultimativen Geschmackskick

Espresso Tonic ist mit seinem leicht bitteren Geschmack das optimale Kaffeegetränk für den Sommer. Sommercocktails sollten weder zu viel Süße aufweisen noch zu sehr den Magen mit schweren Zutaten belasten. Tonic Water kommt in der Clubszene in vielen Drinks zum Einsatz. Als Basis für Gin Tonic, Wodka Tonic und viele weitere Cocktails die sich denen in ihm steckenden unverzichtbaren Bitterstoffen bedienen, um die perfekte Geschmackseinklang herzustellen ist Tonic Water bekannt und unersetzbar. Die feinen Nuancen der Aromen werden zudem besser von unserem Geschmackssinn aufgeschlüsselt, wenn zu den Aromen zeitgleich die Rezeptoren für den bitteren Stoff auf der Zunge aktiviert werden.

Espresso Tonic Inhalte

Das für die Bitterkeit zuständige Chinin im Tonic Water balanciert bzw. neutralisiert zudem die Süße des Zuckers in der Bitterlimonade aus. “On the rocks” macht der süßliche Geschmack des Tonic Water Platz für die anderen Aromen des Mixgetränks und tritt in den Hintergrund. Die beiden Geschmacksträger im Espresso Tonic, der Espresso und das Tonic Water, bringen zusammen eine wunderbare Harmonie ins Longdrink-Glas.

Das Sommergetränk 2020 - Espresso Tonic, der alkoholfreie Cocktail

Espresso Tonic findet man immer öfter auf den Getränkekarten der angesagten Cafés des Landes oder er wird als hippe Kaffeekreation angeboten. Mit seiner Leichtigkeit und Einfachheit liegt er voll im Trend. Und das extrem Gute am Espresso Tonic: Die Kaffeevariante und alkoholfreier Cocktail lässt sich in Zeiten von #StayHome im Nu zu Hause selber machen. Die Zutatenliste ist überschaubar: Für den Espresso Tonic benötigt es nur Euren liebsten Espresso, Tonic Water, Zitrone und Eiswürfel und schon hast Du alles für Dein Sommergetränk 2020, was Du brauchst. Wie wäre es mit einem rassigen Italiener, dem Espresso Napoli, als Basis für den Espresso Tonic?

Eine kurze Anleitung wie Du den perfekten Espresso zauberst findest du hier.

Einfach zubereitet - einfach sensationell gut

Der Espresso Tonic ist anders als Cold Brew und Cold Drip einfach und schnell zubereitet. Um einen kalten Kaffee oder ein kühlendes Kaffeegetränk herzustellen, benötigt es nicht diese aufwendigen Verfahren, auch wenn man mit beiden Methoden einen äußerst außergewöhnlichen Kaffee gewinnen kann.

Espresso Tonic mit Eis

Alles was Du brauchst ist ein kleiner Espresso von 40 ml, 150 ml kaltes Tonic Water, ein Longdrink-Glas voll Eiswürfel und eine Zitrone bzw. Zitronenzeste. Im Handel gibt es heute schon interessante Optionen an Tonic Water zu den Marktführern, die völlig neue Geschmackserlebnisse offenbaren. Ein besonderes Highlight wird euer Espresso Tonic mit selber gemachtem Tonic Water bzw. Tonic Sirup. Das ist Kaffeekultur in einer neuen Dimension.

Du willst wissen wie es geht? Zum definitiven Espresso Tonic Rezept geht es hier.

Tonic Water selber machen - So geht’s

Das Tonic Water im Espresso Tonic bestimmt wesentlich den Geschmack des Kaffee Drinks. Das bekannteste Tonic Water muss nicht automatisch das Beste sein und Tonic Water ist nicht gleich Tonic Water. Oft sind die Bitterlimonaden mit reichlich Zucker angereichert. Der Markt der Tonic Water und somit auch der Qualitätsunterschiede bei den Wässerchen ist ständig am Wachsen. Alternativ zu den im Geschäft erhältlichen Tonic Water gibt es zudem Sirup, der schnell selbst mit Wasser gemischt zu Tonic Water wird.

Doch wie stellst Du tatsächlich Deinen eigenen Tonic Sirup her? Möchtest Du wissen was in der Haupt-Ingredienz neben Espresso im Espresso Tonic drin steckt?

Tonic Water Rezept für Tonic Sirup

Tonic Water lässt sich leicht selber machen. Bis auf die Chinarinde hab ich dafür alles in dem “Einmal hin - alles drin” Einkaufsmarkt in meiner Stadt bekommen. Die Chinarinde hat meine Apothekerin meines Vertrauens für mich besorgt. Und schon kann es losgehen:

Zutaten für den Tonic Sirup

  • 1 l Wasser
  • 15 g Chinarinde ( in der Apotheke oder online)
  • 1 Bio-Orange (Saft und Schale)
  • 1 Bio-Zitrone (Saft und Schale)
  • 1 Bio-Limette (Saft und Schale)
  • 100 g Zitronengras
  • 6 g Pimentkörner
  • 10 g Zitronensäure ( im Supermarkt bei den Backwaren)
  • 1 g Salz
  • 600 g Zucker (erst bei Schritt 6 hinzugeben)

Zubereitung des Tonic Sirup

  1. Den Saft aus den Zitrusfrüchten auspressen, Schale abreiben (nicht das Weiße unter der Schale, das schmeckt bitter)
  2. Zitronengras klein schneiden
  3. Wasser, Zitronengras, Saft und Schalenabrieb von Orange, Zitrone und Limette sowie Pimentkörner, Zitronensäure und Salz in einem Topf kurz aufkochen. Den Zucker noch nicht beigeben.
  4. Die Zutaten ca. 20 min köcheln lassen.
  5. Anschließend in einen sauberen Topf durch einen Kaffeefilter oder über einem Baumwolltuch abgießen und filtern.
  6. Dann den Zucker einrühren und erneut kurz aufkochen.
  7. Fülle den Tonic Sirup in ein saubere Flasche oder Gefäß, das luftdicht verschließbar ist.

Der Tonic Sirup wird zu Tonic Water wenn man den Sirup mit Wasser im Verhältnis 1:5 mischt.

Rezept-Tipps:

  • Keine Pimentkörner zur Hand? Die geschmacksintensiven Körner lassen sich durch Basilikumblätter ersetzen. Mit Zimt, Cumin oder Cardamom gewürzt, erhält der Sirup den typischen Tonic-Geschmack.
  • Keine Bio-Orangen erhältlich? Statt Limetten und Orangen kann man auch nur Zitronen verwenden, Hauptsache Bio.
  • Der Zucker lässt sich durch Agavendicksaft austauschen. Die natürliche Süße aus der Agave wirkt sich zudem positiv auf den glykämischen Index aus und ist für Diabetiker geeignet.
  • Noch intensiver wird das Tonic Water, wenn man 20% mehr Zitronengras hinzugibt.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.