• Mo.-Fr. 10:00 - 17:00 - Sa. 09:00 - 13:00 Uhr
  • Telefon +49 (0) 9922-7437584

Mit Kaffee abnehmen - Wie funktioniert’s?

Kaffee soll die Müdigkeit vertreiben, die Konzentration steigern, bei Kopfschmerzen helfen, den Stoffwechsel ankurbeln und sogar die Fettverbrennung anregen. Dem Kaffee werden wie keinem anderen Getränk zahlreiche positive Effekte attestiert. Im besonderen das Koffein und seine Wirkung auf unser Herz-Kreislauf-System ist dafür verantwortlich, das wir beim Trinken von Kaffee abnehmen können. Doch nicht alleine das Kaffeetrinken führt zur Gewichtsreduktion. Welche Faktoren das Abnehmen mit Kaffee positiv beeinflussen und wie der Kaffee sinnvoll bei einer Diät unterstützen kann, schauen wir uns näher an.

Inhaltsverzeichnis

Beim Trinken von Kaffee abnehmen? Nicht’s lieber als das!

Wir lieben ihn einfach, unseren Kaffee am Morgen - vertreibt er doch Kummer und Sorgen. Damit er seine fettverbrennende Wirkung am Besten entfalten kann, reicht Kaffee trinken alleine jedoch nicht aus. Wie zu jeder guten und ausgewogenen Diät gehört das richtige Pensum an Bewegung dazu. Studien belegen, dass das Koffein die Lipolyse begünstigt. Bei der Lipolyse werden die Fettsäuren aus den Fettdepots freigesetzt, der Stoffwechsel steigt, die Fettverbrennung wird überhaupt erst möglich. Die freigesetzten Fettsäuren können jedoch nur abgebaut werden, wenn sie unter einem erhöhten Energiebedarf abgebaut werden. Andernfalls werden sie wieder eingelagert. Der positive Effekt verpufft also leider ohne den zusätzlichen Verbrauch von Energie.

Mit Kaffee abnehmen? Dann aber bitte schwarz

Kaffee hat nahezu keine Kalorien, mit einer Tasse schwarzen Kaffee kommt man gerade mal auf 4 Kalorien. Fügt man dem schwarzen Kaffee Milch und zusätzlich noch Zucker hinzu, kann aus dem kalorienarmen Getränk jedoch schnell eine wahre Kalorienbombe werden. Ein Teelöffel Zucker bilanziert mit 20 Kalorien, fettarme Milch mit einem Fettanteil von 1,5% Fett hat auf 100ml 49 Kalorien. Aus diesem Aspekt ist Schwarzer Kaffee das perfekte Getränk, um Teil einer Diät zu sein.

Gut zu wissen: Schwarzer Kaffee, und zwar nur schwarzer Kaffee, begünstigt die Autophagie, die Zellerneuerung. Die Zugabe von Milch hemmt bzw. blockiert. die Zellerneuerung. Wer sich z.B. als Diät das Intervallfasten ausgesucht hat oder dafür interessiert, sollte wissen, das schwarzer Kaffee das 16stündige Fasten, gefolgt von einer 8 Stunden langen Essensphase, nicht negativ beeinflusst. Im Gegenteil: Das schwarze Elixier fördert die Zellerneuerung und das im Kaffee enthaltene Koffein unterstützt zusätzlich die Fettverbrennung.

Wenn Dich die Lust auf etwas Süßes ereilt, dann probier Deinen Heißhunger einfach mal mit einer Tasse schwarzem Kaffee zu zügeln, um der Versuchung von süßen Verführungen zu widerstehen.

Was bewirkt das Koffein beim Abnehmen mit Kaffee?

Nicht nur, das Kaffee bei Hungergefühl den Magen füllt, das Koffein ist bewiesenermaßen ein Appetitzügler. Diese Eigenschaft haben Getränke wie Energy Drinks, Cola, Mate Tee ebenso inne wie der Kaffee, weisen diese jedoch, wenn es sich nicht um eine zuckerreduzierte Variante handelt, eine wesentlich schlechtere Bilanz an Kalorien auf.

Koffein wirkt sich bei Sport leistungssteigernd aus, dies wurde durch zahlreiche Studien bewiesen. Das Koffein aktiviert, motiviert und unterstützt das Abnehmen durch die Lipolyse, das Freisetzen der Fettsäuren - und verleiht natürlich Flügel.

Der Stoffwechsel aber auch der Körper wird durch das Koffein angeheizt und weist einen erhöhten Energieverbrauch auf. Ein absolutes Plus für den Abnehmprozess.

Wie wirkt grüner Kaffee und hilft er beim Abnehmen?

Grüner Kaffee ist die ungeröstete Kaffeebohne mit all seinen gesunden und wichtigen Bestandteilen, die eine Kaffeebohne von Natur aus in sich trägt. Heute wird der grüne Kaffee in Kapseln oder auch als Grüner Kaffee, den man wie einen Tee aufgiessen kann, angeboten. Das Extrakt aus grünem Kaffee soll das Fett schmelzen lassen. Beim Rösten gehen viele, auch gesunde Inhaltsstoffe, der Kaffeebohne verloren oder reduzieren sich gravierend. Von daher ist eine schonende Röstung, wie wir es in der Kaffeerösterei zelebrieren, besonders wichtig. Im Rohkaffee sind diese wertvollen Ingredienzen noch allesamt in ihrer natürlichen Form enthalten, darunter auch die Chlorogensäure.

Die Chlorogensäure ist ein Antioxidans und kommt natürlich ebenso wie im Kaffee in Nahrungsmitteln wie Artischocken, Brennnesseln und Kartoffeln vor, denen auch ein gewichtsreduzierender Effekt nachgesagt wird. Die antioxidante Wirkung der Chlorogensäure schützt die DNA vor Schäden. Weitere medizinische Pluspunkte der Chlorogensäure: Sie verlangsamt die Aufnahme von Glukose ins Blut nach dem Essen, wirkt also antidiabetisch. Außerdem wirkt die Chlorogensäure blutdrucksenkend. Die Chlorogensäure ist im grünen Kaffee mit bis zu 7% enthalten, in geröstetem Kaffee ist sie noch mit 3,5g auf 100g erhalten. Neben der unterbundenen Aufnahme von Zucker ins Blut wird außerdem die Einlagerung von Fett gemindert. Neben dem beinhalteten Koffein, trägt die Chlorogensäure wesentlich zum dem positiven Effekt des Abnehmens mit Kaffee bei.

Fazit: Kann man tatsächlich mit Kaffee abnehmen?

  1. Kaffee bzw. das beinhaltete Koffein kurbelt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. Darüber hinaus zügelt das Koffein den Appetit.
  2. Koffein trägt durchaus der Gesundheit bei, galt es doch Jahrzehnte lang als gesundheitsschädlich. Es sollte jedoch in Maßen konsumiert werden. 400mg Koffein, das entspricht in etwa 4 Tassen Kaffee pro Tag, sollten nicht überschritten werden. Mehr zum Koffein und Koffeingehalt der unterschiedlichen Kaffeesorten, Arten und Kaffeespezialitäten findest Du in unserem Blogbeitrag.
  3. Mit Kaffee abnehmen kann man nur, wenn man ihn schwarz trinkt. Milch und Zucker im Kaffee können schnell zu einer wesentlichen Kalorienaufnahme im Verlauf des Tages führen. Außerdem begünstigt schwarzer Kaffee die Zellerneuerung. Das Koffein baut sich ohne die Zugabe von Milch innerhalb kürzester Zeit ab. Wenn dem Kaffee Milch zugegeben wird, kann sich der Abbau des Koffeins auf bis zu 8 Stunden verlängern.
  4. Kaffee begünstigt die Lipolyse. Fettsäuren werden aus den Depots freigesetzt. Abgebaut werden sie jedoch nur in Verbindung mit einem erhöhten Energiebedarf.
  5. Sport ist das Zauberwort - Abnehmen mit Kaffee funktioniert nur in Verbindung mit Bewegung und einer gesunden Ernährung.
Tags: Kaffeebohne
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.