Wir lieben Kaffee.

Flat White - Was ist das für ein Kaffee?

Der Flat White ist in aller Munde - wortwörtlich. Doch was ist der Flat White für ein Kaffee? Geht es Dir auch so, das Du im Café bist und Du möchtest bestellen. Auf der umfassenden Karte an Getränken finden sich neben klassischen italienischen Kaffeespezialitäten auch zahlreiche Dir völlig unbekannte Kaffees wie dieser Flat White. Meistens greift man dann doch zu seinem bekannten und leckeren Milchkaffee oder Filterkaffee, ohne zu wissen was einem beim Flat White entgeht.

Das in den 80er Jahren aus Australien und Neuseeland stammende Kaffeerezept ist eine Variante des Cappuccinos, hat die gleichen inneren Werte, jedoch in anderer Zusammensetzung. „Flacher Weißer“, was „Flat White“ direkt übersetzt heißt, hat einen doppelten Espresso als Basis und wird von einer flacheren Schaumkrone geziert. Der Milchschaum wird ebenso wie beim Verwandten aus Italien mit kunstvoll zierender Latte Art herrlich in Szene gesetzt. Doch was unterscheidet Flat White und Cappuccino noch voneinander? Ist Flat White oder Cappuccino stärker? Wie kann ich den Flat White selber machen? Wir klären auf und geben Tipps.

Inhaltsverzeichnis

Flat White - Was macht den Unterschied?

Der Unterschied des Flat White zum Cappuccino ist schon im Namen begründet. Der flache Weiße hat einen geringeren Anteil an Milchschaum, dafür wird er mit der doppelten Menge an Espresso hergestellt. Genau das richtige also für Cappuccinoliebhaber, die die Mischung aus Espresso und Milch lieben, die jedoch gerne etwas mehr an Kaffeegeschmack haben würden und nicht auf die Milch verzichten möchten - und vor allem nicht auf die zierende Latte Art. Serviert wird der Flat White in der gleichen Tasse mit der gleichen Größe, nur die Anteile von Espresso zur Milch bzw. dem Milchschaum und dessen Konsistenz unterscheiden sich.

Ist Flat White ein Milchkaffee?

Ein Flat White ist ein Milchkaffee, er hat aber einen kräftigeren Kaffeegeschmack und weniger Milchschaum als das Original.

Der Flat White schliesst mit dem Tassenrand ab, da die Beschaffenheit des Milchschaums um einiges flüssiger ist als die beim Cappuccino, der sich leicht über den Rand der Tasse wölbt. Der Schaum beim Cappuccino besteht aus einem Teil noch recht flüssiger Milch und zum Anderen aus einem feinporigen, fluffigen Milchschaum. Der Flat White wird mit weniger Schaum angerichtet. Der Milchschaum ist feiner und flüssiger als beim italienischen Verwandten und homogener bzw. cremiger in der Gesamtheit. Der Milchschaum zeichnet sich durch seine Feinporigkeit aus, auch bekannt als Mikroschaum. Die Milch wird im Gegenteil zum Cappuccino mit wenig Luft aufgeschäumt. Die Schaumschicht sollte beim Flat White lediglich ca. 5mmm dick sein.

Durch die Dünne des Milchschaums wird das Dekorieren mit der Milchschaum-Kunst zu einer noch größeren Herausforderung, als sie es eh schon beim Cappuccino ist. Auch deshalb begeistern sich immer mehr Kaffeeliebhaber für den Flat White, insbesondere auch bei Instagram. Die auf dem Flat White gezauberte Latte Art gilt als Königsdisziplin und wird meist nur von geübten Baristas perfekt beherrscht.

Ist Flat White stärker als Cappuccino?

Durch seinen doppelt so großen Anteil an Espresso (einfacher Espresso bei Cappuccino, doppelter Espresso beim Flat White) schmeckt der Flat White stärker nach Kaffee und hat zudem zweimal so viel an Koffein als ein Cappuccino.

Wieviel Koffein hat ein Flat White?

Der Koffeingehalt der einzelnen Espressi variiert sehr stark und folglich auch im Flat White. Generell geht man von einem Koffeingehalt von 25-30mg pro Portion Espresso, also 25ml aus. Ein Flat White beinhaltet einen doppelten Espresso. Folglich hat er 50-60mg an Koffein.

Übrigens: 100ml Filterkaffee hat mit 40-66mg ca. genauso viel Koffein wie ein doppelter Espresso mit seinen 50ml und 50-60mg Koffein.

Wie viel Kalorien hat ein Flat White?

Der Flat White setzt sich aus 50ml Espresso und ca. 130ml Milch zusammen. Der Espressoanteil im Flat White berechnet sich mit nur 1-2 Kalorien. Je nachdem, welche Milch man für die Zubereitung verwendet, kommen dann noch einige dazu. Für den vollen Genuss empfehlen wir Vollmilch zu nehmen. 130ml Vollmilch mit einem Fettgehalt von 3,5% haben 85 Kalorien. Addiert man die 2 Kalorien vom Espresso dazu, kommt man beim Flat White, zubereitet mit Vollmilch, auf 87 Kalorien. Die fettarme, kalorienreduzierte Variante mit 1,5% fetthaltiger Milch hat gesamt 63 Kalorien. Du magst Zucker in Deinen Flat White? Ein Teelöffel Zucker berechnet sich mit 16 Kalorien.

Was benötigst Du für die Zubereitung eines Flat White?

  • Siebträgermaschine mit Dampfdüse für die Zubereitung des Espressos und des Milchschaums
  • Milchkanne, am Besten aus Edelstahl
  • 50ml Espresso
  • 130ml aufgeschäumte Milch (am besten Vollmilch)
  • Zeit, Ausdauer und Fingerspitzengefühl

Flat White selber machen - so gelingt’s!

Du möchtest einen Flat White selber machen?
Mit ein paar Tipps zur Zubereitung und dem Flat White Rezept an der Hand sowie etwas Zeit, Ausdauer und Fingerspitzengefühl wirst Du sicher schon bald einen schmackhaften Flat White herstellen können. Auch wenn es einige Zeit brauchen wird, bis Dein Latte Art Gemälde nach dem ausschaut, was Du zeichnen wolltest: Hauptsache es schmeckt. Vielleicht gestaltest Du ja noch nie da gewesene Milchkunst auf dem Flat White?

Hier gehts es zum Flat White Rezept

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.