• Mo.-Fr. 10:00 - 17:00 - Sa. 09:00 - 13:00 Uhr
  • Telefon +49 (0) 9922-7437584

Flat White selber machen - Wie geht’s?

Der Flat White Coffee startete in den 80er Jahren in Australien und Neuseeland seinen Erfolgsgeschichte. Das Trendgetränk aus Down Under ist einem Cappuccino sehr ähnlich, seine Liebhaber schätzen ihn jedoch wegen seinem stärkeren Kaffeegeschmack. Geheimnis des kräftigen Geschmacks des Flat White ist ein doppelter Espresso. Die dem Flat White aufgesetzte Schaumschicht hat eine weiche, fast flüssige Konsistenz, die Milch wird mit nur wenig Luft aufgeschäumt. Der Milchschaum schliesst mit dem Tassenrand ab. Hier leitet sich auch sein Name her. Der „Flache Weiße“ darf heute in keinem angesagten Café auf der Getränkekarte fehlen. Serviert wird er ebenso kunstvoll mit Latte Art verziert wie seine italienische Verwandtschaft.

Doch wie zubereiten den Flat White?

Flat White Rezept

  • 50ml Espresso
  • 130ml Milch ( Vollmilch eignet sich am Besten)

Flat White Zubereitung

Der Flat White wird in einer Cappuccinotasse angerichtet und serviert.

  1. Cappuccinotasse für den Flat White vorwärmen

Die Tasse solltest Du am Besten vorheizen, damit sich der Geschmack am Besten entfalten kann und der Flat White seine Temperatur behält. Verfügt Deine Espressomaschine über eine Aufheizfläche? Wenn nicht kannst Du die Tassen auch mit heißem Wasser ausspülen oder sie im Backofen vorheizen.

  1. Bereite einen doppelten Espresso zu

Bereite zwei Portionen Espresso (50ml), am besten natürlich mit einer Siebträgermaschine, direkt in die Tasse zu. Warum eine Siebträgermaschine? Um eine perfekte Crema zu gewinnen, benötigt es Druck und Handarbeit. Da können klassische Espressokocher leider nicht mithalten. Von einer Crema kann man beim Espresso aus dem Espressokocher nicht reden. Beim späteren Eingiessen des Milchschaums kann sich nur wenig oder keine Crema mit dem Milchschaum verbinden. Wenn es Dir nur um den Geschmack geht, kannst Du diesen natürlich gerne verwenden.

Tipp: Der Kaffeevollautomat kann einen wirklich annehmbaren Espresso herstellen und ist eine gute Option zur Espressomaschine. Verfügt der Automat über eine Düse oder gar Lanze zum Milch aufschäumen, umso besser.

  1. Milchschaum herstellen

Verwende eine sich nach oben verjüngende Aufschäumkanne, am besten aus Metall mit ausreichender Größe. Wichtig ist, dass die Dampfdüse die Oberfläche der Milch erreicht. Warum eine Metallkanne? Bei der Metallkanne spürst Du, wenn sie zu heiß wird. Wenn die Temperatur der Kanne an den Fingern unangenehm wird, hat die Milch die optimale Temperatur von 60-65°C erreicht.

Fülle 130ml Milch in die Aufschäumkanne ein, Vollmilch ist die beste Wahl.

Beim Flat White wird die Milch mit nur sehr wenig Luft angereichert, der wohl größte Unterschied zum Cappuccino, dessen Milchschaum zum einen Teil fest, zum anderen Teil sehr flüssig ist. Beim Flat White ist Ziel, den Milchschaum schön feinporig herzustellen, die Konsistenz ist cremiger und flüssiger. Beim Zischen bzw. Schlürfen während des Aufschäumens baut der Milchschaum Volumen auf. Beim Flat White sollte das Geräusch nur kurz zu hören sein um den Aufbau von Volumen zu minimieren.

  1. Milchschaum auf den Espresso giessen

Die Konsistenz des Milchschaums sollte so sein, das er sich gut mit dem Espresso verbinden kann. Den perfekten Flat White, den „Flachen Weißen“, ziert eine 5mm dünne Schaumschicht, die bündig mit dem Tassenrand abschliesst.

Durch Schwenken der Kanne bleibt Milch und Schaum zusammen. Beim Eingiessen der aufgeschäumten Milch auf den Espresso sollte die Kanne möglichst nahe am Rand der Tasse gehalten werden. Mit etwas Übung können wahre Latte Art Kunstwerke mit dem Milchschaum erzeugt werden. Du möchtest Dich in Latte Art ausprobieren? Hier erfährst du mehr zur Milchkunst, den verschiedenen Techniken, auch für Anfänger, um den Kaffee zu verzieren und wie Du den perfekten Milchschaum herstellst.

Tipp: Für die Zubereitung des Flat White empfehlen wir Dir fruchtige oder trocken aufbereitete Kaffeebohnen. In Verbindung mit der Milch kommen ihre fruchtigen Eigenschaften besonders gut zur Geltung und erinnern an einen beerigen Shake.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.