Liebe Kunden! Auch in der aktuellen COVID-19-Situation haben wir wie gewohnt geöffnet.
Wir lieben Kaffee.

Lungo selber machen - Das Rezept

Caffè Lungo - der aus dem italienischen übersetzte lange Kaffee braucht bei der Zubereitung einiges an Fingerspitzengefühl und Übung.

Einen Lungo selber machen ist gar nicht so einfach. Doch mit unserem Lungo Rezept und diversen Tipps wird Dir die espressohaltige Kaffeespezialität sicher gelingen. Für den perfekten Geschmack braucht es das optimale Zusammenspiel aus Mahlgrad des Kaffeepulvers, der Kaffeemenge und des Kaffeewassers, in Kombination mit der Durchlaufzeit. Ein Kaffee Lungo wird aus diesem Grund auch vorzugsweise mit einer Siebträgermaschine hergestellt, da man hier jeden einzigen Faktor einzeln anpassen und auf den eigenen Geschmack individualisieren kann.

Kaffee oder Espresso - Was ist der Lungo?

Erst einmal zum Verständnis: Caffè Lungo ist nicht einfach ein normaler Kaffee. “Caffè” wird in Italien in den Bars und Restaurants bestellt, wenn man einen Espresso möchte. Espresso ist die Basis für den Kaffee Lungo, der auch als Espresso Lungo bekannt ist. Lungo heißt lang und steht im Namen des Caffè Lungo für sein größeres Volumen gegenüber dem Espresso und dem Ristretto, aber auch zugleich für die Zubereitungsweise. Beim Lungo wird nämlich die Durchlaufzeit verlängert.

Das Mehr an Wasser sollte aber auf keinen Fall dazu führen, dass der Caffè Lungo wässrig schmeckt. Durch ein ausgewogenes Verhältnis der drei Faktoren bei der Zubereitung, Mahlgrad, Kaffeemenge und Wassermenge, entsteht ein harmonischer Gesamteindruck. Der Lungo schmeckt im Optimalfall ausbalanciert mit bitteren und säuerlichen Nuancen.

Der lange Kaffee wird am besten aus Espressobohnen hergestellt. Im Unterschied zum Espresso wird das Espressopulver beim Lungo etwas gröber gemahlen. Hintergrund ist, das bei groberem Kaffeemehl das Wasser schneller durchlaufen kann und nicht so viel Geschmacks- und Inhaltsstoffe in die Tasse transportiert werden wie bei einem feineren Mahlgrad. So wird das Risiko einer Überextraktion minimiert, bei der der Kaffee bitter schmecken könnte. Ist das Espressopulver zu grob und passiert das Wasser zu schnell, kann das Getränk unterextrahieren, das Getränk schmeckt wässrig.

Lungo Zubereiten

Neben dem Mahlgrad sind die Kaffeemenge und die Wassermenge entscheidende Einflüsse für das Gelingen des Lungo. Bei der Kaffeemenge entscheidet der Geschmack über die Grammanzahl. Zwischen 8-14 Gramm können verwendet werden. Experimentieren ist ausdrücklich gewollt.

Ein klassischer Lungo hat zwischen 50-60 ml Fassungsvermögen, also ca. das Doppelte eines Espressos. Aber auch 80 ml sind durchaus ok - auch hier entscheidet der Geschmack. Die Wassermenge ist direkt an den Faktor Durchlaufzeit gekoppelt, die zwischen 40-50 Sekunden betragen sollte.

Lungo - Der lange Espresso mit großer Geschmacksvielfalt

Auch wenn der verlängerte Lungo mehr Kaffeevolumen in der Kaffeetasse hat als ein Espresso oder der verkürzte Ristretto, hat er eine große Geschmacksvielfalt zu bieten, wenn man ihn denn richtig zubereitet. Spielen alle Zubereitungsfaktoren ausgewogen zusammen, ist der Lungo eine echte Bereicherung im Spektrum der Kaffeespezialitäten. Für Espressofans ist der Lungo Kaffee eine gute Longdrink-Alternative zum kleinen Kaffee Shot Espresso. Der Lungo weist generell im Vergleich zum normalen Kaffee bittere Geschmacksnoten auf. Durch die lange Kontaktzeit landen jedoch auch viele aromatische Geschmacksinhaltsstoffe in der Kaffeetasse.

Lungo Zutaten

  • 8-14 g gemahlenes Espressopulver (etwas gröber als bei gewöhnlichem Espressopulver)
  • 50-60 ml Kaffeewasser

Equipment

Zubereitungszeit

  • 5 Minuten

Lungo Zubereitung

8-14 g etwas gröber gemahlenes Espressopulver braucht es für die Lungo Zubereitung. Der Mahlgrad sollte etwas gröber sein als für gewöhnlich bei Espresso. Bei verlängerter Extraktionszeit (40-50 Sekunden) läuft eine Kaffeemenge von 50-60 ml durch. Durch die lange Kontaktzeit können sich die geschmacklichen Inhaltsstoffe entfalten. Ziel ist es einen harmonischen Gesamteindruck aus bitteren und säuerlichen Komponenten zu erschaffen.

Da der Lungo ein Espressogetränk ist, braucht es unbedingt eine Espressobohne für die Zubereitung. Unsere Empfehlung: Espresso Napoli. Der geschmackvolle Italiener mit 80% Robustabohnen und 20% Arabicabohnen hat ordentlich viel Kraft. Den Espresso Napoli klassifiziert ein feines, süßliches Aroma, kombiniert mit einer angenehmen Milde und Lieblichkeit.

Die typische Zubereitung eines Lungos ist der des Espressos sehr ähnlich, die Durchlaufzeit sollte auf 40-50 Sekunden eingestellt werden.

In 10 Schritten zum Lungo

Wichtig bei der Zubereitung des Lungo ist neben dem richtigen Equipment technische Einstellungen zu beachten und die korrekte Handarbeit anzuwenden. So gelangst du in nur 10 Schritten zum perfekten Lungo:

  1. Suche einen qualitativ hochwertigen Espresso als ganze Bohne aus
  2. Mahle den Espresso frisch. Der Mahlgrad sollte etwas gröber als bei der herkömmlichen Espressozubereitung sein. Am besten immer direkt vor der Zubereitung mahlen.
  3. Das Espressopulver (8-14 g) in den Siebträger füllen und tampern
  4. Siebträger in die Brühgruppe einspannen
  5. Tasse vorwärmen
  6. Tasse unterstellen
  7. Wassertemperatur auf 90 bis 96 Grad Celsius einstellen
  8. Das Kaffeewasser wird mit hohem Druck wie beim Espresso durch das Kaffeemehl lassen.
  9. Nach ca. 40-50 Sekunden Durchlaufzeit und 50-60 ml Lungo den Wasserbezug stoppen
  10. Lungo umrühren & genießen

Rezept Tipp: Es gibt noch viele andere dem Lungo ähnliche Kaffeespezialitäten wie den Long Black Coffee, den Americano oder den Schümli Kaffee. Einfach mal alle ausprobieren!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.