Wir lieben Kaffee.

Melitta Kaffeefilter - Kaffeezubereitung mit Porzellanfilter

Die klassische Kaffeezubereitung per Handfilter bzw. Porzellanfilter ist immer mehr wieder im kommen. Schnell, einfach und zeitlos lässt sich der Handfilter bedienen. Alternativ zur Kaffeemaschine lässt sich mit dem Melitta Porzellanfilter mit der richtigen Technik ein beeindruckendes Ergebnis in Geschmack und Klarheit des Kaffees erzielen. Durch die kurze Brühzeit und Kontaktzeit bei der Handfiltration werden unerwünschte Bitterstoffe vermieden, durch den Handfilter finden sich keine für manchen Kaffeegeniesser unliebsamen Partikel oder Bodensatz im Kaffee wieder, die Nachextrahieren könnten. So behält der Kaffee auch nach dem Filtern per Hand seinen klaren, kräftigen Geschmack.

Melitta Bentz gilt als die Erfinderin des Kaffeefilters. Bereits 1908 wurde der erste Kaffeefilter, damals noch ein hoher, runder Messingbehälter, in Serie gefertigt. 1936 erhält der Melitta Kaffeefilter seine konische Form und seinen bis heute kennzeichnenden runden flachen Boden mit den typischen Ablauflöchern. Passend zum Porzellanfilter werden die Melitta Filtertüten erfunden und patentiert.

Im Zuge des Allgemeinen Einzugs der Maschinen bis in die Küchen unserer Omas ist das Handfiltern etwas in Vergessenheit geraten. Die, die aber noch handgefilterten Kaffee von der Oma kennen, oder bereits neugierig auf die zeitlose, klassische Kaffeezubereitung per Porzellanfilter geworden sind, wissen den in Handarbeit gefilterten Kaffee zu schätzen.

Kaffee zubereiten mit dem Melitta Kaffeefilter aus Porzellan - So geht’s

Den Melitta Kaffeefilter aus Porzellan gibt es in der Kaffeerösterei Kirmse in drei verschiedenen Größen:

  • Melitta Kaffeefilter Porzellan 1x4 für 4-8 Kaffeetassen
  • Melitta Kaffeefilter Porzellan 1x6 für 6-10 Kaffeetassen
  • Melitta Kaffeefilter Porzellan 100 für 1-2 Kaffeetassen


Pro Kaffeetasse empfiehlt sich eine Kaffeemenge von 8-12g Kaffee. Das klassische Kaffeelot hat ein Fassungsvermögen von 6-8g Kaffeepulver. Bei einer angenommenen Größe der Kaffeetasse von 120-150ml lässt sich das einfach auf Liter, benötigte Kaffeemenge und die bevorzugte Größe des Porzellanfilters hochrechnen. Probiert Euch aus in der Kaffeemenge und der daraus resultierenden Stärke des Kaffees! Grundsätzlich gilt: Je mehr Kaffeepulver, desto länger benötigt der Kaffee zum Durchlaufen. Eine längere Durchlaufzeit bedeutet eine längere Kontaktzeit und der Kaffee könnte überextrahieren. Die passenden Papier-Kaffeefilter von Melitta sind sehr empfehlenswert für die Kaffeezubereitung mit dem Melitta Porzellanfilter.

 

1. Kaffee mahlen - Auf den richtigen Mahlgrad kommt’s an

Der Kaffee für die Kaffeezubereitung mit dem Melitta Handfilter sollte mittelfein gemahlen sein. Der Mahlgrad ist entscheidend für die Kontaktzeit des Kaffees mit dem Wasser. Schmeckt der Kaffee zu wässrig, dann ist der Kaffee zu grob gemahlen. Schmeckt der Kaffee bitter, ist der Mahlgrad des Kaffees zu fein.

2. Kaffeewasser schon mal aufsetzen

Setze das Kaffeewasser schon mal auf. Kaffee sollte nie mit kochendem Wasser aufgegossen werden, 95°C sind optimal. Ist das Wasser zu heiß, werden wertvolle Inhaltsstoffe der Kaffeebohne zerstört und der Kaffee kann leicht bitter schmecken.

3. Papierfilter in den Porzellanfilter einsetzen

Den Papier-Kaffeefilter an der Außennaht knicken und in den Porzellanfilter einsetzen. Am Besten ist, den Papierfilter mit heißem Wasser einmal durchlaufen zu lassen, um den Eigengeschmack zu minimieren. Gleichzeitig kann man das Auffangbehältnis, sei es Kaffeetasse oder Kaffeekanne, dabei vorwärmen.

4. Kaffeepulver einfüllen und Aufblühen lassen

Die optimale Dosierung des Kaffeepulvers beträgt 8-12g Kaffee pro Kaffeetasse (120-150ml). Für den perfekten Kaffeegenuss Kaffeepulver anfeuchten und ca. 30 Sekunden aufblühen bzw. aufquellen lassen, das sogenannte Blooming.

5. Wasser in Kreisen aufgiessen

Anschließend das Wasser langsam in kreisenden Bewegungen bis an den Rand des Porzellanfilters aufgiessen und den Rest des Wassers mit einem schwachen Strahl in die Mitte weiter auffüllen, bis die gewünschte Wassermenge durchgelaufen ist. Fertig ist der Kaffee! Lasst es euch schmecken!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.