• Mo.-Fr. 10:00 - 17:00 - Sa. 09:00 - 13:00 Uhr
  • Telefon +49 (0) 9922-7437584
  • Besuchen Sie uns auf Facebook

Grüner Kaffee » wie schmeckt und wirkt er?

Grüner Kaffee wird immer beliebter. Viele positive Effekte werden ihm nachgesagt. So soll sich Grüner Kaffee zum Abnehmen hervorragend eignen, ohne das man die Ernährung umstellt, Diät oder Sport macht. Grüner Kaffee reduziert den Blutzuckerspiegel nach dem Essen, er regt den Stoffwechsel an, steigert die Leistung und dem Alterungsprozess entgegenwirken.

Inhaltsverzeichnis


Weiter soll sich Grüner Kaffee günstig auf Blutfettwerte und Leberwerte auswirken. Immer mehr Studien belegen den positiven Effekt von grünem Kaffee auf das Abnehmen. Was macht das Abnehmen mit grünem Kaffee aber so effektiv? Die Nachfrage an grünem Kaffee steigt und das zurecht - auch bei uns - in der Kaffeerösterei Kirmse. Wir sind überzeugt von der gesundheitsfördernden Wirkung der Kaffeebohne, ob geröstet oder Im Speziellen ungeröstet als Grüner Kaffee.

Neu im Angebot der Kaffeerösterei Kirmse - Grüner Kaffee, gemahlen.

Für die Gewinnung des grünen Kaffees verwenden wir unseren Kaffee „Nicaragua“, der das Frauenprojekt „ Flores del Cafe “ unterstützt - Die Blumen des Kaffees. Garantiert aus handverlesenem Kaffee gewonnen, Bio, fair gehandelt und mit zusätzlichem sozialen Engagement ist der Kaffee Nicaragua die perfekte Basis für die Herstellung des Grünen Kaffee Extraktes.

Auf natürliche Weise Gewicht reduzieren

Grüner Kaffee bezeichnet grüne Kaffeebohnen vor der Röstung. Grüner Kaffee kann in Form von Kapseln oder als Pulver eingenommen werden. Man kann grünen Kaffee aber auch als Abnehmkaffee bzw. Abnehmtee zubereiten und geniessen. Die grünen Kaffeebohnen aus Nicaragua werden ausschließlich in einer speziellen Mühle gemahlen, denn Rohkaffee ist vor der Röstung extrem hart in der Konsistenz. Die grünen Kaffeebohnen verfügen über eine Festigkeit, vergleichbar mit Mais, der durch Erwärmung erst zu Popcorn wird, in seiner Härte abnimmt und an Volumen zunimmt.

Grüner Kaffee Extrakt der Kaffeerösterei Kirmse beinhaltet nichts außer grüne Kaffeebohnen, die gemahlen werden, und die natürlichen Inhaltsstoffe in der Kaffeebohne, wie das Koffein. Wichtiger Bestandteil, was für das Abnehmen eine gewichtige Rolle spielt, ist die Chlorogensäure im Grünen Kaffee.

Wie ist grüner Kaffee im Geschmack?

Grüner Kaffee ist im Geschmack nicht mit geröstetem Kaffee zu vergleichen. Vielmehr ähnelt grüner Kaffee grünem Tee und Kräutertee und erinnert an Heu und Blumenwiese.

Die Zubereitung des Grünen Kaffees

Der gemahlene grüne Kaffee empfiehlt sich aufzusetzen wie normaler Tee. Sie können den grünen Kaffee im Teesieb oder Filter aufbrühen oder ähnlich wie den türkischen Kaffee zubereiten. In die Tasse geben - mit max. 95°C heißem Wasser aufgiessen - fertig.

  1. 3-5g grüner Kaffee (gestrichener bis leicht gehäufter Teelöffel) in die Tasse geben (Im Teesieb kann man den grünen Kaffee natürlich besser entfernen)
  2. Wasser zum Kochen bringen und auf 95°C abkühlen lassen
  3. Grünen Kaffee mit 250ml Wasser übergiessen
  4. 4 Minuten ziehen lassen
  5. Geniessen!

Die Tagesmenge für grünen Kaffee richtet sich nach der empfohlenen Menge an Kaffee, da das Koffein wie im gerösteten Kaffee vorhanden ist - 3-5 Tassen pro Tag.

Grüner Kaffee und die Wirkung der Chlorogensäure

Grüner Kaffee, die ungeröstete grüne Kaffeebohne, vereint ca. 800 Inhaltsstoffe, darunter viele B-Vitamine wie Vitamin B2, Vitamin B5, Vitamin B6 und insbesondere Vitamin B3, Alkaloide wie Koffein, große Anteile an Aminosäuren und Lipiden und Chlorogensäure. Grüner Kaffee bzw. Grüner Kaffeebohnenextrakt setzt sich aus verschiedenen Inhaltsstoffen in der grünen Kaffeebohne zusammen, die in Abhängigkeit der Reife, des Anbaugebietes sowie der Bohnensorte variieren.

Die Chlorogensäure gilt als der Inhaltsstoff im Grünen Kaffee, der das Abnehmen ankurbelt. Chlorogensäure ist im Grünen Kaffee natürlich mit bis zu 7% enthalten. Somit gilt Grüner Kaffee als das Nahrungsmittel mit dem höchsten Chlorogensäuregehalt überhaupt. Chlorogensäure findet man auch in Artischocken, Kartoffeln und Brennesseln, die ja auch dafür bekannt sind, sich positiv auf das Abnehmen auswirken. Chlorogensäure wird beim Kaffee rösten zum größten Teil abgebaut und deshalb befindet sich in der ungerösteteten grünen Kaffeebohne der weitaus höhere Anteil an Chlorogensäure als in der gerösteten Kaffeebohne. Chlorogensäure, ein Polyphenol, wirkt antioxidant und unterbindet die Aufnahme von Glukose in das Blut. Der Blutzuckerspiegel steigt nicht an, eine Neubildung von Fett wird unterbunden.

Das Kaffee gesund ist, gilt als bewiesen, doch die Inhaltsstoffe der Kaffeebohne tragen noch viele Geheimnisse in sich, die die Forschung bis heute noch nicht hat aufschlüsseln können.

Weitere Inhaltsstoffe im grünen Kaffee

Nicht nur die Chlorogensäure hat als Inhaltsstoff im grünen Kaffee positive Auswirkungen auf den Körper.

  • Die grüne Kaffeebohne, im speziellen die Arabica Kaffeebohne, beinhaltet das Alkaloid Koffein, das mit einem Anteil von durchschnittlich 0,6% bis 1,7% nachweisbar ist.
  • Wichtig für den Körper ist Trigonellin, ebenfalls aus der Gruppe der Alkaloide, welches verantwortlich für die Bildung von Vitamin B3, bzw. Niacin ist. Vitamin B3 findet sich vor allem in Fleisch, Fisch und Innereien.
  • Proteine, darunter 18 verschiedene Aminosäuren, beeinflussen nachweislich den Stoffwechsel und tragen zur Speicherung von Nährstoffen bei. Proteine sind mit einem hohen Anteil von 10% in der Kaffeebohne beinhaltet, wozu auch die essentiellen Aminosäuren wie Lysin und Threonin gehören
  • Grüner Kaffee wirkt sich durch die in der grünen Kaffeebohne beinhalteten Lipide bzw. Triglyceride günstig auf einen erhöhten Cholesterinpiegel aus, Tocopherole verfügen über stark antioxidante Eigenschaften.
  • Kohlenhydrate wie Polysaccharide und Cellulose machen etwa 50% der grünen Kaffeebohne aus.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel